Home » Jailbreak » iPhone 5 untethered Jailbreak ist fertig: Entwickler warten auf iOS 6.1 Release

iPhone 5 untethered Jailbreak ist fertig: Entwickler warten auf iOS 6.1 Release

Apple stellt die Jailbreak Entwickler mit jedem weiteren iOS Update vor eine größere Aufgabe. Der eine oder andere Jailbreak Fan kann sich bestimmt noch gut daran erinnern, dass es Zeiten gab an denen kurz nach einem neuen iOS Update auch prompt eine Jailbreak Lösung folgte. Nun dauern die Entwicklungen länger, da Apple immer weniger Lücken für die sogenannten Exploits ermöglicht und das hauseigene mobile Betriebssystem immer sicherer macht. In den letzten Wochen wurde die Jailbreak-Problematik wieder heiß diskutiert. Zunächst hieß es, dass ein untethered iOS 6 Jailbreak bereits fertig sei. Wenig später wurde diese Aussage aber dann dementiert. Darüber hinaus wurde der Unternehmung zwischendurch auch gänzlich mal der Wind aus den Segeln genommen. Nun meldet sich einer der bekanntesten Jailbreak Enwtcikler, Planetbeing, zu Wort. Dieser hat bereits einen funktionierenden untethered iOS 6.0.2 Jailbreak auf seinem iPhone 5 installiert. Die Weichen für einen neuen Release sind also gestellt. Nun heißt es jedoch abzuwarten, bis Apple das nächst größere iOS 6.1 Update präsentiert. Jetzt noch einen untethered Jailbreak für iOS 6.0.2 zu bringen, wäre seitens der Entwickler Verschwendung.

iPhone 5 Jailbreak ist fertig

Ob man einen Jailbreak installiert oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Es gibt durchaus Gründe, die für einen Jailbreak sprechen. Allerdings kann man davon ausgehen, dass ein Großteil der Jailbreak Nutzer schon länger mit dieser Modifikation fährt. Für frische Besitzer eines neuen iPhone 5 beispielsweise, dürften die Features des aktuellen iOS 6 durchaus genügen. Wie dem auch sei. Ein richtiger Jailbreak Fan wird auch weiterhin der Entwicklerszene rund um das DevTeam und Co nacheifern und gespannt die neuen Tools begrüßen.

Planetbeing äußert sich aktuell sehr positiv im Hinblick auf den Stand des iOS 6 Jailbreaks. Nun gilt es nur noch auf den Release von iOS 6.1 zu warten, heißt es unter anderem auf Reddit.com weiter. Zusammenfassend kann man also zunächst festhalten, dass der neue iPhone 5 Jailbreak fertig ist. Diesen jedoch schon für das iOS 6.0.2 zu „verbrennen“ wäre aber sinnlos, da Apple die Lücke dann mit iOS 6.1 schließen könnte.

„Yeah, I'm not really sure what all the doom and gloom is about. The fact is, I have an untethered iOS 6.0.2 JB running on my iPhone 5 right now. The reasons it's not released are because 1. releasing it would burn an exploit we want to save for ourselves so we can always get in to look at new firmware and help JB in the future, 2. iOS 6.1 is coming very soon and will likely break a small part of it anyway, there's no point in sacrificing the many bugs it won't break.
Anyway, where there are 4+ bugs (that it took to get this to work), there's gotta be one or two more so while jailbreaking is getting harder, reports of its death are highly exaggerated.“

Apple könnte iOS sogar gänzlich öffnen

Jailbreak Fans können also aufatmen. Es geht weiter. Während das DevTeam nun seit langem wieder einmal eine funktionierende Lösung parat hat, bezog auch eine weitere Jailbreak Größe Stellung zu der aktuellen Diskussion. Pod2G geht sogar noch einen Schritt weiter und prophezeit für das Jahr 2013 ein offenes iOS. Das würde bedeuten, dass Apple stark die Restriktions-Schraube lockern könnte um iOS für Drtitt-Entwickler noch interessanter zu gestalten. Der Jailbreak Experte begründet seine Vermutung damit, dass Apple sich dringend etwas gegen den starken Anstieg von Android Usern einfallen lassen muss. Denkbar wäre also ein geöffnetes iOS, dass sicher noch der einen oder anderen Kontrolle unterliegt, aber im Kern gänzlich offen gegenüber weiteren Themes und Tweaks wäre. Somit könnte bei dem ständigen Katz und Maus Spiel zwischen Apple und den Jailbreak-Entwicklern endlich etwas Ruhe einkehren. Pod2G erklärt weiter, dass immer mehr Entwickler aus seinem Bekanntenkreis schon zu Android gewechselt seien, da Apples geschlossenes iOS einfach nicht lukrativ genug ist. Das hat Vor- aber auch Nachteile. Zum einen spricht das ganz klar für die Sicherheit von iOS, da auch „bösartige“ Schadsoftware gar nicht erst programmiert wird. Zum anderen könnte dem iOS aber auch die eine oder andere Innovation entgehen, die grandiosen Hackern und Entwicklern entspringt und vielleicht damit die Konkurrenz bereichert. So habe Pod2G auch weiterhin beobachtet, dass immer mehr iPhone Nutzer zum Samsung Galaxy S3 wechselten. Der Trend zu Android und somit auch zu Geräten, die kompatibel zum Google OS sind ist weiterhin spürbar.  Dabei handelt es sich vorrangig aber um die Geeks, die vor allem für ihre Experimentierfreudigkeit sehr bekannt sind. Der Jailbreak Entwickler geht aber davon aus, dass nach den Geeks auch die „normalen“ Nutzer“ immer mehr in Versuchung gelangen könnten, einen System-Wechsel vor zu nehmen.

Canonical könnte mit Ubuntu ebenfalls Anteile am mobile OS Markt sichern

Man darf gespannt sein, wie sich das Ganze in ein paar Jahren entwickeln wird. Apple scheint sich vermehrt auch im Hinblick auf das hauseigene iOS im Zugzwang zu befinden. Neben der größten Konkurrenz aus dem Android Lager lauert auch schon die nächste Gefahr. Am Dienstag wird auf der CES (Consumer Electronics Show) das neue Ubuntu for Phones vorgestellt. Hierbei handelt es sich schlichtweg um eine angepasste Linux Version für Smartphones. Herstellerangaben zufolge sollen noch in diesem Jahr erste Geräte mit dem neuen Ubuntu OS verkauft werden.

Ubuntu im Videoclip

Ubuntu ist irgendwie anders als iOS oder Android und dennoch schön.Ob die Linux Portierung aber wirklich einen langfristigen Erfolg einfährt, bleibt wie immer erst einmal abzuwarten.

iPhone 5 untethered Jailbreak ist fertig: Entwickler warten auf iOS 6.1 Release
4.14 (82.86%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Ja,…

    Endlich,…habe ihn heiss erwartet,…
    Gute gemacht,.leutz! :)

  2. spätestens seit dieser News. Können wir nun weitere 3 Monate warten. War schon immer so :)