Home » iPhone & iPod » iPhone mini: Analyst bekräftigt Gerüchte zum günstigen Apple-Smartphone

iPhone mini: Analyst bekräftigt Gerüchte zum günstigen Apple-Smartphone

Die Meinungen, dass Apple in Zukunft ein günstigeres iPhone auf den Markt bringen wird, häufen sich in letzter Zeit sehr stark. Als prägnante Gründe wird hierfür vor allem die Erschließung der wichtigen Märkte China und Indien genannt. Zudem heißt es bei vielen Analysten, dass Apple nur somit eine Chance haben wird, um mit der Konkurrenz aus dem Hause Samsung mithalten zu können.

Neil Mawston, ein Analyst von Strategy Analytics, meldete sich nun ebenso zum Thema zu Wort und bekundet, dass Apple auf jeden Fall ein iPhone mini auf den Markt bringen muss. Er geht sogar so weit, dass er fest mit einem Release eines solchen Modells in diesem oder nächsten Jahr rechnet. Mawston sieht dabei explizit die steigenden Marktanteile von Samsung im globalen Vergleich als Grund für diesen Schritt.

Maximierung der iPhone-Produktpalette

Demnach wird das südkoreanische Unternehmen im Jahr 2013 mindestens 290 Millionen Smartphones an den Mann bringen können. Apple soll laut dem Analysten lediglich in der Lage sein, 180 Millionen iPhones absetzen zu können. Sollten sich diese Zahlen bewahrheiten, dann würde Apple immer stärker Boden an Samsung verlieren. Hierbei zeigt sich der Vorteil der Südkoreaner sehr stark, denn mit unterschiedlichen Produkten in verschiedenen Preisgruppen können deutlich mehr Verbraucher angesprochen werden, die sich letztendlich für Samsung-Smartphones entscheiden.

Apple wird hingegen kaum ein entsprechendes Portfolio an Smartphones zur Verfügung stellen, wie der größte Konkurrent Samsung. Eine ähnliche Vorgehensweise wie beim iPad mini wäre realistisch. Natürlich sind hierbei auch zahlreiche Displaygrößen im Gespräch.

iPhone mini: Analyst bekräftigt Gerüchte zum günstigen Apple-Smartphone
3.64 (72.86%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


12 Kommentare

  1. Noch kleiner? Das iPhone ist doch schon das kleinste unter den highend Smartphones.

  2. iPhones kosten viel zu wenig! Wenn ich sehe, wer alles mit einem solchen Edelphone herumläuft… Wenn die Teile mehrere tausend Euronen kosten würden, wäre ich als IPhone-Besitzer wieder etwas Besonderes – aber so…

  3. also unabhängig von „soll man oder nicht“ dürfte mit dem Namen „Iphone Mini“ kein Iphone gemeint sein mit einem Display kleiner 4 Zoll.

  4. @Jupp

    sich über den Konsum eines Smartphones als was Besonderes fühlen, wegen Leuten wie dir muss man sich als Apple User oft hämische Kommentare anhören..

    http://goo.gl/GrH3S

  5. Wenn ein IPhone Mini käme, würde ich ernsthaft an Apple zweifeln. Derartige Zersplitterung des Produktportfolios hat SJ immer abgelehnt und Apple ginge wieder den gleichen fatalen Weg wie ich der Zeit bevor SJ zurück kam. Viele – statt Spitzenprodukte.
    Ein Iphone Mini — Wozu?? Als Billigalternative ?? Für Apple ein No-Go. — Kleineres Display?? Warum ist man dann erst auf 4 Zoll gegangen? Ein Mini wäre grenzwertig, ebenso wie das Ipad Mini – was ich behaupten kann, da ich sie beide habe. Aber gut, da kann man ggf. sich für eines entscheiden, je nachdem wozu man es am meisten benutzt. Aber ein Handy nutzt jeder wohl ziemlich gleich und alles nachäffen was die Konkurrenz macht, ist nicht gerade Innovativ und sinnvoll – hat Apple auch nie gemacht.

    Zum Schluß: Definition seines Ichs über die Geräte ist sicher ein Symptom, das es anderweitig mangelt. Dennoch stört es auch mich, wieviele Deppen mit Apple-Geräten umgehen, ohne überhaupt zu wissen, was sie da in der Hand haben. Apfel drauf und teuer – dann möglichst mit Überziehungskredit oder Provider finanziert und ich bin ganz toll. Dann nen Jailbreak drauf, weil man keine Ahnung hat und das wars dann? Sicher ist also der Preis kein Kriterium mehr, um Apple Geräte in den Bereich „des Besonderen“ zu katapultieren. Vielleicht sollten die Geräte komplizierter werden, damit nicht jeder Depp damit rumläuft, sondern ein IQ größer 100 nötig ist.

  6. MrTingleTangle

    Zitat Macfee :

    Wenn ein IPhone Mini käme, würde ich ernsthaft an Apple zweifeln. Derartige Zersplitterung des Produktportfolios hat SJ immer abgelehnt und Apple ginge wieder den gleichen fatalen Weg wie ich der Zeit bevor SJ zurück kam. Viele – statt Spitzenprodukte.
    Ein Iphone Mini — Wozu?? Als Billigalternative ?? Für Apple ein No-Go. — Kleineres Display?? Warum ist man dann erst auf 4 Zoll gegangen? Ein Mini wäre grenzwertig, ebenso wie das Ipad Mini – was ich behaupten kann, da ich sie beide habe. Aber gut, da kann man ggf. sich für eines entscheiden, je nachdem wozu man es am meisten benutzt. Aber ein Handy nutzt jeder wohl ziemlich gleich und alles nachäffen was die Konkurrenz macht, ist nicht gerade Innovativ und sinnvoll – hat Apple auch nie gemacht.

    Zum Schluß: Definition seines Ichs über die Geräte ist sicher ein Symptom, das es anderweitig mangelt. Dennoch stört es auch mich, wieviele Deppen mit Apple-Geräten umgehen, ohne überhaupt zu wissen, was sie da in der Hand haben. Apfel drauf und teuer – dann möglichst mit Überziehungskredit oder Provider finanziert und ich bin ganz toll. Dann nen Jailbreak drauf, weil man keine Ahnung hat und das wars dann? Sicher ist also der Preis kein Kriterium mehr, um Apple Geräte in den Bereich „des Besonderen“ zu katapultieren. Vielleicht sollten die Geräte komplizierter werden, damit nicht jeder Depp damit rumläuft, sondern ein IQ größer 100 nötig ist.

    Du hast wohl schon länger Apples Produktpalette nicht gesichtet. Grob gesehen gibt es bei Apple zu jedem Produkt eine „Mini-Version“, warum nicht auch ein iPhone? Der iPod-Nano wäre die perfekte Basis für ein iPhone-Mini. Nicht jeder – und eigentlich nur die aller wenigsten – braucht ein Smartphone.

  7. Zitat Macfee :

    Wenn ein IPhone Mini käme, würde ich ernsthaft an Apple zweifeln. Derartige Zersplitterung des Produktportfolios hat SJ immer abgelehnt und Apple ginge wieder den gleichen fatalen Weg wie ich der Zeit bevor SJ zurück kam. Viele – statt Spitzenprodukte.
    Ein Iphone Mini — Wozu?? Als Billigalternative ?? Für Apple ein No-Go. — Kleineres Display?? Warum ist man dann erst auf 4 Zoll gegangen? Ein Mini wäre grenzwertig, ebenso wie das Ipad Mini – was ich behaupten kann, da ich sie beide habe. Aber gut, da kann man ggf. sich für eines entscheiden, je nachdem wozu man es am meisten benutzt. Aber ein Handy nutzt jeder wohl ziemlich gleich und alles nachäffen was die Konkurrenz macht, ist nicht gerade Innovativ und sinnvoll – hat Apple auch nie gemacht.

    Zum Schluß: Definition seines Ichs über die Geräte ist sicher ein Symptom, das es anderweitig mangelt. Dennoch stört es auch mich, wieviele Deppen mit Apple-Geräten umgehen, ohne überhaupt zu wissen, was sie da in der Hand haben. Apfel drauf und teuer – dann möglichst mit Überziehungskredit oder Provider finanziert und ich bin ganz toll. Dann nen Jailbreak drauf, weil man keine Ahnung hat und das wars dann? Sicher ist also der Preis kein Kriterium mehr, um Apple Geräte in den Bereich „des Besonderen“ zu katapultieren. Vielleicht sollten die Geräte komplizierter werden, damit nicht jeder Depp damit rumläuft, sondern ein IQ größer 100 nötig ist.

    So richtig frisch kannst du doch wirklich nicht sein,oder? (leise rieselt der Kalk)
    Was sind das den für Aussagen, besonders deine „Zum Schluß…..
    empfinde ich mehr als arrogant. Solche Aussagen sprechen bestimmt nicht für einen hohen IQ deinerseits.
    Und was hat die höhe des IQ damit zu tun wie viel finanzielle Mittel jemand zur Verfügung hat? und was muss man den an Apple Geräte den besonderes können um sie zu verdienen oder zu verstehen.
    Apple hat sich immer als das Besondere gesehen aber nicht so wie du es darstellst, es war immer die Haupt Philosophie seit Entstehung von Apple gewesen das im jedem Haushalt ein Computer(drunter zählen Phones genauso wie Pads) stehen kann, bezahlbar und gut.

    Innovationen umfassen neue Ideen, Konzepte oder Technologien, die das
    Potenzial für eine erhöhte Wertschöpfung haben. In Marktwirtschaften wurzelt
    jeder Wert in der Wahrnehmung durch den Kunden. Daher ist die Erfüllung
    von Kundenbedürnissen ein Imperativ für effektive Innovations-Aktivitäten.

  8. kumurali — lies lieber meinen Beitrag noch mal – mir scheint du hast gelesen, was du lesen wolltest und nicht was dort stand.

  9. Zitat Macfee :

    kumurali — lies lieber meinen Beitrag noch mal – mir scheint du hast gelesen, was du lesen wolltest und nicht was dort stand.

    Macfee du solltest dein Post immer einer Prüfung unterziehen, denn es sind folgende Sätze
    Zitat;
    „Vielleicht sollten die Geräte komplizierter werden, damit nicht jeder Depp damit rumläuft, sondern ein IQ größer 100 nötig ist.“

    Die einen an sich sehr guten Kommentar kaputt macht und einem sehr aggressiv die Galle hoch kommen lässt.

  10. ok – ich mach ne Zeichnung dazu: weiter oben hatte ein User gemeint, die Geräte müssten teurer sein, damit er sich weiter darüber definieren kann.
    Wir sind uns einig, dass eine Definition des eigenen Ich´s über Preise für Marken oder deren Preisklasse ein schwaches Ich darstellt, zumal heutzutage sehr viel finanziert wird. (Also nochmal ganz langsam: keine Diffamierung von Leuten mit wenig Geld, sondern nur die Feststellung die Verbraucherverbände seit Jahren machen) — Wenn schon, dann also eine Definition über Intelligenz. Da aber, aufgrund der hohen Bedienfreundlichkeit und der extrem einfachen Nutzung von Apple-Geräten, die zudem auch durch die Finanzierungsmodelle keine Geldfrage mehr stellen, soviele Deppen damit rumlaufen, wäre es vielleicht erforderlich die Handhabung ein wenig anspruchsvoller zu gestalten.
    Hoffe jetzt wurde ein zudem sarkastisch gemeinter Beitrag an den User mit der Gelddefinition auch von dir verstanden.

  11. Zitat Macfee :

    ok – ich mach ne Zeichnung dazu: weiter oben hatte ein User gemeint, die Geräte müssten teurer sein, damit er sich weiter darüber definieren kann.
    Wir sind uns einig, dass eine Definition des eigenen Ich´s über Preise für Marken oder deren Preisklasse ein schwaches Ich darstellt, zumal heutzutage sehr viel finanziert wird. (Also nochmal ganz langsam: keine Diffamierung von Leuten mit wenig Geld, sondern nur die Feststellung die Verbraucherverbände seit Jahren machen) — Wenn schon, dann also eine Definition über Intelligenz. Da aber, aufgrund der hohen Bedienfreundlichkeit und der extrem einfachen Nutzung von Apple-Geräten, die zudem auch durch die Finanzierungsmodelle keine Geldfrage mehr stellen, soviele Deppen damit rumlaufen, wäre es vielleicht erforderlich die Handhabung ein wenig anspruchsvoller zu gestalten.
    Hoffe jetzt wurde ein zudem sarkastisch gemeinter Beitrag an den User mit der Gelddefinition auch von dir verstanden.

    Deine Erklärung und Satzgebung im Bezug zu @Jupp habe ich schon verstanden.
    Dennoch hat dein Schlutzsatz, der mit dem IQ :D , die Erklärung und dein Sarkasmus ins Umgekehrte gedreht.

  12. Schlutzsatz? hahahahahah
    Ich meinte Schluss-Satz