Home » iPhone & iPod » Phil Schiller äußert sich angeblich negativ über ein günstiges iPhone

Phil Schiller äußert sich angeblich negativ über ein günstiges iPhone

Neben den Spekulationen rund um Apples Pläne auf dem Fernsehmarkt gibt es noch ein Gerücht, dass sich seit langer Zeit erfolgreich hält: Die Rede ist von einem “Budget-iPhone”, mit dem Apple die Einsteiger in die Welt der Smartphone ansprechen könnte. Auch bei uns war das günstige iPhone kürzlich wieder Thema: Angeblich soll es Ende dieses Jahres soweit sein. Jedoch äußerte sich Apples Senior Vice President, Phil Schiller, angeblich in einem Interview und verneinte, dass Apple entsprechende Pläne hat.

Ein günstiges iPhone widerspräche Apples Produktphilosophie

Die Aussage ist nicht bestätigt, aber angeblich sagte Phil Schiller in einem Interview mit den Shanghai Evening News, dass Apple keinerlei Pläne habe, ein billiges iPhone zu entwickeln, um den günstigeren Konkurrenten Marktanteile wegzunehmen. Das iPhone 5 sei für Apple das beste iPhone und man mache sich keine Sorge über Marktanteile. Schiller sagte weiterhin:

We are not like other companies, launched multiple products in one breath, then pinning his hopes on a product to get the favor of consumers. Competitors launched many dimensions new products, but after purchase will find no suitable software products and user experience.

User Experience ist für Apple ist für Apple der wichtigste Faktor, wenn es um Smartphones und andere Geräte geht. Deshalb werden für die Geräte nur die beste Technologie und die fortschrittlichsten Produktionsmethoden verwendet. Und Qualität hat nun einmal ihren Preis. Schiller sagte:

So a lot of people in the Chinese market using a functional machine, some manufacturers use cheap smartphones replace feature phones, but this is not Apple’s product development direction.

Es entspräche also einfach nicht Apples Produktphilosophie, ein Budget-iPhone zu entwickeln.

Das Interview wird von den Kollegen von 9to5Mac als unsichere Quelle behandelt, da es sich um eine Übersetzung eines chinesischen Berichtes handelt.

Gelegenheit für Apple

Die Aussagen widersprechen einem Bericht des eigentlich stets gut informierten Wall Street Journal, das aus verlässlichen Quellen gehört haben will, dass Apple an einem günstigen iPhone arbeitet.

Der amerikanische Blog AppleInsider greift diese Gerüchte auf und geht davon aus, dass es Apple mit einem günstigen iPhone-Modell gelingen könnte, die 65 Prozent des Marktes anzusprechen, die im Moment nicht vom iPhone 5 oder einem der anderen verfügbaren iPhone-Modelle angesprochen werden. Dabei wird wieder mal der Analyst Gene Munster zitiert, der davon ausgeht, dass Apple sich “solche eine Gelegenheit” nicht entgehen lassen sollte.

Ob Apple das genauso sieht oder ob die Berichte über Phil Schillers Aussage korrekt waren, wird sich erst Ende des Jahres zeigen, wenn wir wissen, ob Apple ein günstiges iPhone veröffentlicht hat – oder eben nicht.

Phil Schiller äußert sich angeblich negativ über ein günstiges iPhone
3.92 (78.46%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Eine Absage an den Low-Budgetbereich ist die einzige richtige Haltung von Apple. Das ist nicht ihre Klientel und die sollten sie auch nicht anstreben.

  2. War doch klar das sie es nicht machen :)
    Mal wieder heiße luft um nix…

  3. gerade kommt das Reuters Dementi @Ilocke

  4. Reuters zieht den Artikel einer chinesischen Zeitung zurück, da diese Passagen geändert hat. Aua.

  5. so bleibt man im Gespräch,erst sagen nein sowas gbt es nicht und anschließend
    das interview von der zeitung berichtigen lassen,
    ich hoffe jetzt aber trotzdem das Apple nicht anfängt dem unterem Preissegment
    produkte zuzuführen. Das kann nur auf auf kosten des guten rufes gehen.
    Preiswert heist nicht billig,

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*