Home » Apple » iSlump: Trotz Rekordquartal rutscht der Kurs der Aktie ab

iSlump: Trotz Rekordquartal rutscht der Kurs der Aktie ab

Nachdem Apple nun seine Zahlen zum ersten Finanzquartal bekannt gegeben hat und damit abermals einen Rekord aufstellen konnte, rutscht der Wert der Aktie weiter ab. Die prognostizierten Umsätze konnten nicht erreicht werden, sodass die Anleger abermals sehr nervös reagieren und spekulieren, dass der IT-Konzern aus Cupertino möglicherweise an seine Grenzen geraten sein könnte, was das stetige immense Wachstum der verschiedenen Geschäftsbereiche betrifft.

Um rund zehn Prozent stürzte die Apple-Aktie ab, was einem Marktwert von 50 Milliarden US-Dollar entspricht. Das Skurrile ist dabei, dass der massive Einbruch innerhalb von sehr wenigen Stunden geschah. Während das Wertpapier im September 2012 zum Marktstart des iPhone 5 noch mehr als 700 US-Dollar wert war, ist die Aktie nun bei 514 US-Dollar angelangt. Sehr bemerkenswert ist dies im negativen Sinne für den iPhone-Hersteller, denn wie wir heute morgen berichteten, konnte Apple im vierten Quartal 2012 so viele iPhones und iPads wie noch niemals zuvor absetzen.

iSlump – Der Kursrutsch

Die US-amerikanische Medienlandschaft betitelte das aktuelle Geschehen in der Wall Street als iSlump, was einem riesengroßen Kursrutsch der Apple-Aktie gleichkommt. Die Investoren und Anleger rechnen nun damit, dass Apple das maximale Wachstum erreicht habe und die Produkte in Zukunft nicht mehr so beliebt bei den Verbrauchern sein werden.

Zu hohe Erwartungen

Trotz der aktuellen Wendungen auf dem Börsenparkett darf man Apple dennoch auf keinen Fall abschreiben. Das Unternehmen sitzt noch immer auf einen milliardenschweren Barvermögen. Zudem steht die Erschließung neuer Märkte, wie zum Beispiel China und Indien an. Dennoch ist der derzeitige Kursrutsch zweifellos bedenklich, denn seit dem iPhone steht Apple für Innovation und steigende Verkaufs- und Ertragszahlen.

Was meint Ihr? Hat Apple die Grenzen erreicht? Schreibt uns doch einen Kommentar.

iSlump: Trotz Rekordquartal rutscht der Kurs der Aktie ab
3.74 (74.74%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. 100 % Zustimmung
    Abschreiben sollte man Apple keineswegs. Sie werden dieses Jahr reagieren und erneut versuchen anzugreifen mit neuen Modellen neben dem 5 S.
    Sie werden in zunehmender Konkurrenz die Weichen für die Zukunft neu stellen.

  2. Wünschenswert nach einem Jahr Trauer, wäre:
    Apple get your Magic back…!
    Dann klappt’s auch wieder mit dem Stock:)))(aktienwert)

  3. sehe ich genauso „get your Magic back“

  4. Für mich liegen alle Hoffnungen in Jony Ive! :D