Home » Apple » US-Präsident Barrack Obama erwähnt Apple in seiner Rede zur Lage der Nation

US-Präsident Barrack Obama erwähnt Apple in seiner Rede zur Lage der Nation

Einmal im Jahr tritt US-Präsident Barack Obama vor den amerikanischen Kongress und hält seine „Rede zur Lage der Nation“. Wie der Name schon andeutet, gibt er der Bevölkerung darin einen Überblick über die momentane Situation der USA sowie eine Prognose über weitere Entwicklungen. Bei der diesjährigen Rede war auch Apple CEO Tim Cook anwesend. Sein Unternehmen wurde von Barack Obama auch namentlich erwähnt.

Tim Cook war als Gast von Barack Obamas Frau Michelle geladen und nahm dann auch auf deren Balkon Platz. Für gewöhnlich sitzen dort Personen, die in der Rede explizit erwähnt werden. So war es 2012 Steve Jobs Witwe Laurene Powell Jobs, die hinter Michelle Obama auf dem Balkon saß und zuhörte, wie der US-Präsident über ihren verstorbenen Mann sprach.

Tim Cook selbst fand in der Rede dieses Jahr zwar keine Erwähnung, dafür aber das Unternehmen, an dessen Spitze er seit 2011 steht. Barack Obama sprach über den Status der amerikanischen Wirtschaft, speziell darüber, das vermehrt Jobs in die USA zurückgeholt werden. Wörtlich sagte er:

After shedding jobs for more than 10 years, our manufacturers have added about 500,000 jobs over the past three. Caterpillar is bringing jobs back from Japan. Ford is bringing jobs back from Mexico. After locating plants in other countries like China, Intel is opening its most advanced plant right here at home. And this year, Apple will start making Macs in America again.

Apple wurde neben dem Automobilhersteller Ford, dem Bergbauunternehmen Caterpillar und Intel als treibende Kraft dieses Prozesses hervorgehoben. Obama sprach die Pläne Apples an, ein Linie aus dem Mac-Lineup wieder in den USA zu produzieren. Entsprechende Gerüchte gibt es schon länger. Sah es anfangs so aus, als würde man die Produktion des Mac Pro in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zurückholen, so spricht inzwischen alles für den Mac mini.

 

(via Apple Insider)

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Also ehrlich, ihr macht aber auch aus jedem Furz eine Meldung…

  2. Für dich mag es ein Furz sein, für andere Zukunft und Sicherheit.