Home » Apple » Steve Jobs-Film mit Ashton Kutcher: Kinostart verschiebt sich

Steve Jobs-Film mit Ashton Kutcher: Kinostart verschiebt sich

Der Kinostart des bevorstehenden Streifens zum Apple-Mitbegründer Steve Jobs, in dem der „Two and A Half Men“-Star Ashton Kutcher die Hauptrolle übernimmt, wird sich verschieben. Der Film „jOBS“ wurde ursprünglich auf dem Sundance Festvial uraufgeführt und sollte am 19. April 2013 in die US-amerikanischen Kinos kommen. Allerdings wurde dieser Termin nun gestrichen. Sehr pikant ist an der Sache, dass auch noch kein Alternativtermin bekannt gegeben wurde. Demnach kann es noch eine Weile dauern, ehe die breite Masse in den Genuss kommen wird, Ashton Kutcher in der Rolle des Steve Jobs erleben zu können.

Laut Informationen, die von anonymen Insidern stammen, soll die Filmgesellschaft Open Road finanzielle Probleme haben, sodass eine aktive Kampagne zur Vermarktung des Streifens kaum realisierbar sei. Open Road kommentierte die Gerüchte jedoch nicht, sodass man derzeit nur Vermutungen zum Thema lesen kann.

„jOBS“ womöglich nicht in deutschen Kinos zu sehen

Da der Kinostart für die USA auf Eis gelegt wurde, werden Fans in Deutschland wohl nun noch länger darauf warten müssen, bis der Film debütiert. Zudem ist es auch sehr wahrscheinlich, dass der Streifen gar nicht in den deutschen Kinos gezeigt wird. Anders wird es hingegen mit der parallelen Verfilmung der autorisierten Biografie von Walter Isaacson verhalten. Hierbei dreht es sich nämlich um keine Independent-Produktion, wie bei „jOBS“. (via)

Steve Jobs-Film mit Ashton Kutcher: Kinostart verschiebt sich
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.