Home » Software » OS X 10.9 laut Analyst ohne Siri

OS X 10.9 laut Analyst ohne Siri

Apples Sprachsteuerung Siri existiert bereits seit iOS 6 für das iPhone, den iPod touch und das iPad. Angeblich wird es jedoch noch dauern, ehe Siri auch für den Mac zur Verfügung stehen wird. Laut dem Analysten Ezra Gottheil von Technology Business wird Apple zunächst die Hardware der Macs weiter optimieren, ehe OS X Siri unterstützen kann.

Demnach verfügt Apple derzeit über noch keine konkreten Pläne zur Integration von Siri in OS X 10.9. Gottheil meldet, dass das Problem mit den fehlenden Mikrofonen zusammenhängt, über die die Apple-Computer nicht in einer notwendigen Anzahl verfügen. Apples iPhone beinhaltet nämlich mehrere Mikrofone, die die Hintergrundgeräusche effizient filtern, sodass die Spracheingaben korrekt verarbeitet werden können. Siri würde also Hardware-Änderungen der Macs sowie der Software erfordern.

Wenn Apple Siri tatsächlich nicht für OS X 10.9 bereitstellen wird, dann steht jedoch fest, dass das Feature in Zukunft in das Betriebssystem für den Mac integriert werden soll. Derzeit laufen die Arbeiten der Ingenieure und Entwickler auf Hochtouren, um OS X 10.9 und iOS 7 für die Worldwide Developer Conference im Juni voranzutreiben. Dort gibt Apple einen Ausblick auf die Neuerungen.

Jony Ive legt Prioritäten fest

Es ist aber auch möglich, dass Apple die Arbeit an einer zeitnahen Mac-Portierung von Siri eingestellt haben könnte, um alle Kapazitäten den Design-Änderungen von iOS 7 zur Verfügung stellen zu können. So kursiert das Gerücht, dass Jonathan Ive diverse Ingenieure von OS X 10.9 zu iOS 7 verschoben haben soll, um das Projekt termingerecht final zu gestalten. Weniger Programmierer bedeuten zeitgleich, dass die Neuerungen wohl eher marginal ausfallen, was bereits vermutet wird. Sonderlich überraschend ist dieser Vorgang von Ive zudem nicht, denn die iOS-Sparte bietet weitaus höhere Erträge für Apple als der Verkauf der Macs.

Unsere Meinung

Wir gehen davon aus, dass Siri noch nicht in OS X 10.9 vorhanden sein wird. Dies begründen wir damit, dass hierzu weitaus mehr notwendig ist, als ein paar Zeilen im Code hinzuzufügen. Zudem spricht der Fakt der fehlenden Hardware ebenso dagegen. Des Weiteren ist es rein wirtschaftlich logisch, dass Apple iOS 7 mehr Aufmerksamkeit schenkt. Dennoch ist es nur eine Frage der Zeit, bis Siri auf dem Mac endlich verwendet werden kann. (via)

OS X 10.9 laut Analyst ohne Siri
3.89 (77.78%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Siri gab es schon vor iOS6 auf dem iPhone!

  2. Aber nicht für die übrigen iOS-Geräte

  3. Rammsteiner00

    Siri auf OS X zu bringen, sollte keine sehr große Probleme bereiten. Außerdem ist die Hardware bereits vorhanden, da die Diktirfunktion mit OS X 10.8 Einzug gehalten hat.

  4. Fehlende Hardware glaub ich nicht. Beim iMac ist das herausfiltern von Hintergrundgeäuschen eher weniger der Fall als beim iPhone.

  5. Meines Erachtens gibt es Siri schon seit dem iPhone 4S und somit seit iOS 5. mit iOS 6 wurde lediglich die Funktionalität erweitert.

    Was sind eure Quellen? -.-

  6. Um es klar zu sagen Siri ist Schrott. Das was google da eben mit seiner sprach Erkennung macht ist defacto wirklich besser. Sofortige Wort Erkennung ist einfach State of Art und ein muss… Soll ruhig aus X draußen bleiben.
    Diktier Funktion gibt es bereits in X bereits langt vollkommen…

  7. Wegen den fehlenden Mikrofonen kaum zu Glauben. Wird ja meist in geschlossenen Räumen genutzt, da dürfte es mit den Hintergrund Geräuschen keine so große Probleme geben

  8. Wie wäre es, das iPhone mit dem Mac (oder weiteren Plattformen wie ATV, etc.) zu koppeln und dann Siri die Steuerung und Bedienung der Geräte über das iPhone zu realisieren. Ich habe mein iPhone i.d.R. griffbereit und könnte mir eine solche sprachgesteuerte Fernsteuerung gut vorstellen!