Home » Mac » MacBook Air: Sinkende Lagerbestände deuten auf Aktualisierung zur WWDC hin

MacBook Air: Sinkende Lagerbestände deuten auf Aktualisierung zur WWDC hin

Auch wenn Tim Cook auf dem Earnings Call für das letzte Quartal verlauten ließ, dass es keine neue Hardware von Apple vor Herbst 2013 mehr geben werde, halten sich die Gerüchte, dass es auf der WWDC 2013 nicht nur um Software gehen wird. Und die Zeichen stehen recht gut, dass Tim Cook vielleicht doch „nur“ von wirklich neuer Hardware und nicht von Aktualisierungen geredet hat. Denn momentan können wir den typischen Rückgang von Lagerbeständen beim MacBook Air beobachten, der normalerweise auf eine baldige Aktualisierung hindeutet.

MacBook Air mit Haswell-Prozessoren?

Das populäre MacBook Air 13 Zoll Modell mit 256 GB SSD ist momentan sowohl bei Amazon US, B&H, MacConnection und MacMall ausverkauft. Der einzige Premium-Reseller, der das Gerät in den USA noch als lieferbar gelistet hat, ist BestBuy.

Rückgehendes Inventar ist für gewöhnlich ein deutliches Zeichen für ein kommendes Update, da nach der Aktualisierung kaum noch ein Käufer an den alten Modellen interessiert ist. Apple ist also bemüht, das bestehende Inventar abzuverkaufen. Als passender Termin für die Aktualisierung würde sich dann die World Wide Developers Conference in San Francisco anbieten. Diese findet vom 10. bis zum 14. Juni statt.

Auch der Analyst Ming-Chi Kuo war bereits vor einiger Zeit überzeugt davon, dass Apple zur WWDC 2013 neue MacBooks präsentieren wird. Als große Neuerung ist Intels Haswell-Prozessor im Gespräch. Die effektiven Prozessoren könnten die Batterielaufzeit der MacBook Airs erheblich verlängern. Aber auch ein Retinadisplay für die Air Modelle wird in Aussicht gestellt. Sollten die neuen MacBook Air Modelle auf der WWDC vorgestellt werden, dann kämen sie gegen Ende Juni in den Verkauf.

 

(via Apple Insider)

MacBook Air: Sinkende Lagerbestände deuten auf Aktualisierung zur WWDC hin
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Sinkende Lagerbestände deuten auf eine baldig Aktualisierung hin… he he… so wie beim Mac Pro?