Home » Apple » iRadio: Auch Sony Music ist jetzt im Boot

iRadio: Auch Sony Music ist jetzt im Boot

Der Dienst iRadio ist derzeit in aller Munde. Schon seit längerem kursieren Gerüchte, dass Apple einen Musikstreamingdienst ähnlich wie Pandora plant. Aber scheinbar gestalteten sich die Verhandlungen mit den Rechteinhabern, also den goßen Labels in den USA, eher schleppend. Nach einem Bericht von AllThingsD hat Apple nun allerdings mit Sony das letzte große Label ins Boot geholt. Somit stünde einer Präsentation von iRadio zur WWDC nichts mehr im Weg.

Die drei großen Labels, mit denen Apple eine Einigung erzielen musste, sind Warner, Universal und Sony. Warner und Universal haben jedoch bereits Verträge unterzeichnet. Im Vorfeld gab es Berichte, dass Apple an Warner 10 Prozent der Werbeeinnahmen zahlen soll, mit denen sich iRadio finanzieren wird. Das ist ungefähr doppelt so viel wie der vergleichbare Dienst Pandora zahlt. Für iRadio wird Apples Werbeplattform iAd übrigens zum ersten Mal seit ihrem Bestehen Audiowerbung distributieren.

Der Deal mit Sony besteht streng genommen aus zwei Komponenten. Zum einen muss Apple einen Vertrag mit Sony Music, also dem Label selber, abschließen. Zum anderen muss aber auch Sony/ATV mitmachen. Dabei handelt es sich um den Publikationsarm von Sony Music. Allerdings sind die Differenzen zwischen Sony/ATV und Apple weitaus geringer als diejenigen, die noch vor ein paar Tagen zwischen Sony Music und Apple herrschten. Eine letzte Hürde scheint Apple also noch überspringen zu müssen.

Das ist allerdings kein großes Problem, schließlich wird Apple am Montag auf der WWDC iRadio nur vorstellen, aber den Service noch nicht starten. Ähnlich lief es mit iTunes match. Der Service wurde mit der Preview von iOS 5 vorgestellt, startete aber erst nach dem endgültigen Release iOS-Updates.

Glaubt man den aktuellen Spekulationen, so wird iRadio recht ähnlich werden wie Dienste wie Pandora oder Spotify. Der Service wird den Usern also mehr Kontrollmöglichkeiten als normales Webradio geben, aber auch weniger als komplette On-Demand-Dienste wie Spotifiy.

 

iRadio: Auch Sony Music ist jetzt im Boot
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.