Home » Sonstiges » Madrid: Bauarbeiter entdecken ein Krankenhaus aus dem 15. Jahrhundert unter der Apple Store Baustelle

Madrid: Bauarbeiter entdecken ein Krankenhaus aus dem 15. Jahrhundert unter der Apple Store Baustelle

Nicht schlecht gestaunt haben dürften Bauarbeiter in Madrid, als sie bei den Bauarbeiten für einen Apple Store in Madrid die Ruinen eines jahrhundertealten Krankenhauses entdeckten. Auf der 6000 Quadratmeter großen Baustelle sollte ein großer Apple Store entstehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten begannen die Bauarbeiten nicht wie geplant im Sommer 2012, sondern im Februar 2013. Gebaut wird an der Puerta del sol 1. An dieser Adresse stand früher das Paris Hotel. Das Gebäude wird von Apple restauriert und soll später mal den größten der dann vier Apple Stores in Madrid und Umgebung beherbergen.

Nach der Entdeckung, die vor ein paar Tagen gemacht wurde, wird sich die Eröffnung des Apple Stores allerdings wahrscheinlich um ungewisse Zeit verzögern. Bei dem Gebäude handelt es sich laut Jaime Ignacio Muñoz, dem Direktor des Kultursenats der Stadt Madrid, um das Buen Suceso („Gut Glück“) Krankenhaus. Ehemals erbaut wurde das Gebäude unter dem Namen San Andrés Hospital im frühen 15. Jahrhundert, um die Opfer der damals in Madrid (und ganz Europa) wütenden Pest zu behandeln. Zusammen mit dem Krankenhaus wurde nebenan eine Kirche erbaut, die den gleichen Namen erhielt. Im 16. Jahrhundert jedoch wechselten beide Gebäude den Namen und hießen fortan San Andrés Krankenhaus bzw. Kirche. 1854 wurden beide Gebäude abgerissen, um eine Erweiterung des Platzes Puerta del sol zu ermöglichen. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Krankenhaus 60 Betten.

Die San Andrés Kirche wurde bereits 2009 bei den Bauarbeiten an einer U-Bahn-Station entdeckt. Die Bauarbeiten wurden damals für 10 Monate eingestellt und die Ruinen in die Station integriert. Das San Andrés Krankenhaus jedoch wird nicht so viel Glück haben. Muñoz erlaubte Apple, die Ruinen der Mauern wieder zu überdecken. Man wird lediglich die Umrisse des Fundaments auf dem Boden nachzeichnen, um den historischen Wert des Ortes zu verdeutlichen. Außerdem soll, sollten die betroffenen Räumlichkeiten dem Publikumsverkehr offen sein, ein Hinweisschild an das Krankenhaus erinnern.

Bereits in der Baugenehmigung, die zur Restaurierung und Renovierung des alten Hotel Paris erforderlich war, ist vermerkt, dass die Möglichkeit besteht, unter dem Gebäude auf historische Ruinen zu stoßen. Die Entdeckung überrascht die Stadt daher wenig, da von Anfang an bekannt war, dass sich die Ruinen des Krankenhauses unter dem Gebäude befinden könnten. Der historische Wert der alten Gemäuer wird aber nicht hoch genug angesetzt, um eine Unterbrechung der Bauarbeiten und weitere Ausgrabungen zu rechtfertigen. Allerdings betonte Muñoz, dass die Mauern unter dem Apple Store präserviert werden. Und sei es nur zur historischen Dokumentation.

 

(via El País)

Madrid: Bauarbeiter entdecken ein Krankenhaus aus dem 15. Jahrhundert unter der Apple Store Baustelle
3.92 (78.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Interessant…

  2. Das wäre mal interessant!!!

    Geheimdienst-Code: Android-Telefone enthalten NSA-Programm

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzwelt/n24-netzreporter/d/3166462/android-telefone-enthalten-nsa-programm.html – N24

    Smartphones mit der neuesten Android-Version enthalten einen Programmcode, der vom US-Geheimdienst NSA entwickelt wurde. Zum Schnüffeln sei dieser aber nicht gedacht, behaupten NSA.

  3. Richtig, bei Apple als amerikanischen Unternehmen wäre das undenkbar. Man, manche sollten nicht nur mit dem Finger auf andere zeigen.

    Ich finde schon, dass es eine Meldung wert ist.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*