Home » Gerüchteküche » MacBook Pro und iPad 2014 mit IGZO-Display?

MacBook Pro und iPad 2014 mit IGZO-Display?

Gerüchte rund um die IGZO (indium gallium zinc oxide) Displaytechnologie im Zusammenhang mit Apple gibt es schon seit langem. Allerdings hat es bisher noch keines dieser Displays in ein Apple-Gerät geschafft. Laut einem Industrieinsider könnte sich das jedoch bald ändern.

Verbreitet wurde dieses Gerücht von etnews.com. Das Portal stützt sich dabei auf die Aussagen einer Quelle, die angeblich aus direktem Umkreis der Zulieferer stammt, die die IGZO-Technologie liefern können. Apple will durch Einsatz der IGZO-Displays vor allem Strom sparen. Es ist die Rede davon, dass die entsprechenden Displays 2014 Platz im iPad und MacBook Pro finden sollen. Zu diese Zweck seien bereits Gespräche mit LG und Sharp Display aufgenommen worden, so die Quelle weiter.

Die Vorteile der IGZO-Displays liegen neben ihrem niedrigen Stromverbrauch vor allem in der schnellen Reaktionszeit. Die Insiderquelle gibt an, dass das erste Gerät mit IGZO-Display das MacBook Pro sein soll, das in der ersten Hälfte 2014 erscheint. Es sei an dieser Stelle allerdings angemerkt, das wir bisher auch noch auf ein 2013er MacBook Pro warten.

Wie dem auch sei. Angeblich hat Sharp die Produktionsrate von IGZO-Displays bereits angehoben. LG indes baut einige Produktionslinien so um, dass statt OLED- IGZO-Displays gebaut werden können.

 

 

MacBook Pro und iPad 2014 mit IGZO-Display?
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Schon wieder ein „Insider“. Was für ein Portal hier…

  2. @Gene
    Seh ich genau so, langsam gehen mir diese Gerüchte von diesen ,,Insidern“ auf den Keks

  3. Alexander Trisko

    Dann wäre es doch angebracht, diese Rubrik einfach zu meiden, oder nicht?

  4. Ja genau Trisko sehe ich auch so

  5. Man kann sie meiden, man kann aber auch kommentierend Kritik üben in der Hoffnung, dass die Redaktion Kritik auch annimmt. Wer immer nur den Kopf einzieht, wird nie Veränderungen herbeiführen können.
    Vielleicht solltet ihr Kommentatoren mit dm Totschlagargument „bleibt einfach weg“ mal auch darüber nachdenken.

  6. So und mir gefallen auch die Gerüchte… Manchmal stimmen sie ja und finds schön die hier zu lesen… Und jetzt?
    Was soll Apfelnews machen?