Home » App Store & Applikationen » WritePad: Die Texteditor-App mit Handschrifterkennung für Apples iOS-Geräte

WritePad: Die Texteditor-App mit Handschrifterkennung für Apples iOS-Geräte

Apples iDevices iPhone, iPod touch und iPad verfügen allesamt über ein Touchscreen-Display, das mithilfe der Finger oder auch einem Stylus bequem bedient werden kann. Vor allem für Nutzer, die gerne und oft schreiben, bietet sich dabei ein Stylus an. Doch Apples in iOS beinhaltete virtuelle Tastatur erfordert in diesem Fall noch immer eine direkte Eingabe mit den Stiften. Besser ist in diesem Zusammenhang eine passende Applikation, die Handschriften verarbeitet, sodass das Potenzial von einem Stylus optimal ausgenutzt werden kann. Wir haben uns dazu einmal die App WritePad näher angeschaut, die vor Kurzem auch mit einem umfangreichen Update ausgestattet wurde.

Optimale Handschrifterkennung mithilfe von WritePad

Das Kernfeature von WritePad ist das Erkennen und finale Umwandeln eurer Handschrift. Dies bedeutet, dass das Resultat der Handschrift als getippter Text zur Verfügung steht. Die Vorteile einer Stiftbedienung sollten auf der Hand liegen. Viel Text kann in deutlich kürzerer Zeit niederschrieben werden. Und dies kann mithilfe von WritePad sehr gut realisiert werden. So erkannte WritePad unsere Eingaben nicht nur stets sehr gut, sondern „übersetzte“ diese auch optimal in getippten Buchstaben. Dabei bestehen unterschiedliche Variationen der Texteingabe mithilfe der App. Unter anderem könnt Ihr einfach innerhalb der App etwas schreiben. WritePad erkennt die Eingaben daraufhin perfekt. Dabei haben wir uns bewusst bemüht, möglichst schön zu schreiben und auch diverse Male die normale Handschrift getestet. Die Erfolgsquote von WritePad war beeindruckend und konnte nicht voneinander differenziert werden. Während des umfangreichen Tests von WritePad konnten wir zudem feststellen, dass das Tool automatisch zu einem Hinweis des Nutzers auffordert, sofern eine Eingabe nicht zu 100 Prozent sicher erkannt werden konnte. Dies ist eine tolle Option und trägt dazu bei, dass man als App-Nutzer große Freude an WritePad haben wird.

Tolle Benutzeroberfläche mit vielen Funktionen

Innerhalb der App von Handschrifterkennung können einige Icons bedient werden, hinter denen sich aus Office-Programmen bekannten Features verbergen. So ist das Hinzufügen eines Zeilenumbruchs genauso kein Problem wie eine Rechtschreibprüfung. Erwähnenswert ist auch der Live-Schreibmodus, der in einem separaten Fenster innerhalb der iOS-Systems bedient werden kann. Das Tolle ist dabei der visuelle Effekt, denn die eingegebene Schrift wird nahezu in Echtzeit direkt zur Ansicht umgewandelt. Sämtliche erstellten Dokumente können innerhalb der WritePad-App gespeichert und selbstverständlich auch geteilt werden. Das Exportieren erfolgt beispielsweise per PDF, wobei die Übertragung via WIFI auch auf ein anderes iOS-Gerät möglich ist. WritePad unterstützt des Weiteren die Cloud-Dienste Dropbox, Evernote sowie natürlich auch Apples iCloud. In der neuesten Version WritePad 6.6.3 wurde nun auch Microsofts SkyDrive hinzufügt. Nutzer dieser Software können also auch WritePad problemlos verwenden.

Fazit

In unserem Test der App WritePad waren wir vollends begeistert von allen gebotenen Funktionen. Am meisten versetzte uns dabei die solide Erkennung der eingegebenen Schrift ins Staunen. Hier spielt WritePad wirklich seine Stärken aus, sodass wir iOS-Nutzern, die gerne mit einem Stylus arbeiten, einen Download der WritePad-App wärmstens ans Herz legen können. WritePad steht in einer Version für das iPhone und den iPod touch zum Preis von 2,69 Euro im App Store zum Download bereit. iPad-Nutzer greifen zur speziellen Variante für 6,99 Euro.

WritePad: Die Texteditor-App mit Handschrifterkennung für Apples iOS-Geräte
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Wie wird Wilfred wohl Weltmeister werden?

    bzw.

    WER SOLL SOWAS BITTE BRAUCHEN?