Home » App Store & Applikationen » US-Apple Store beinhaltet mehr als eine Million Apps

US-Apple Store beinhaltet mehr als eine Million Apps

Apple App StoreApples iOS App Store hat nun in den USA die 1-Million-Marke erreicht. Dies berichten die Analysten von Appsfire. Die Anzahl bezieht sich auf die aktuell zum Download bereitstehenden Live-Apps aus dem Apple App Store. Aktuell schreiben andere Statistiker von insgesamt 1.006.557 Apps, die heruntergeladen werden können.

Apple hat bereits im Oktober bestätigt, dass die 1 Million Apps im App Store geknackt werden konnten. Allerdings ist es nun das erste Mal, dass unabhängige Portale dies anhand von eigenen Zahlen belegen können.

Grandiose Zahlen

Seit dem Start vom App Store im Jahr 2008 hat Apple demnach gut 1.440.000 verschiedene Apps zugelassen, wobei einige Applikationen nur in bestimmten Ländern zur Verfügung stehen und auch wieder entfernt wurden. Von den derzeit eine Million gelisteten Apps wurde mehr als die Hälfte für das iPad optimiert. Gut 900.000 eignen sich zur Verwendung mit dem iPhone. Apple zahlte laut eigener Auskunft bereits mehr als 13 Milliarden US-Dollar an die Entwickler aus.

Im vergangenen Mai 2013 berichtete Apple von weltweit 50 Milliarden App-Downloads aus dem Online-Porfolio. Aktuell ist der kalifornische IT-Konzern also auf einem sehr guten Weg, um mit der Bestmarke der 100 Milliarden Downloads einen neuen Meilenstein erreichen zu können.

US-Apple Store beinhaltet mehr als eine Million Apps
3.75 (75%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Zwar beinhaltet der AppStore wohl nicht so viele Schrottapps wie der Playstore, dennoch tummeln sich da Apps herum, die völlig für die Katz sind.
    was mcih am meisten an der Suche im AppStore stört, ist die Möglichkeit, die Suche ordentlich zu filtern. Hier muss Apple dringend Abhilfe schaffen. Apps, die seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurden, möchte ich nicht in den Suchergebsnissen sehen, diese sollten in einen separaten Bereich „verbannt“ werden, ggf. solte Apple diese auch rausschmeißen, wenn sie z. B. über ein Jahr nicht mehr aktualisiert wurden. Außerdem sollte man auch nach Universal-Apps suchen können, preisliche Sortierungen vornehmen können, Apps mit In-App-Käufen ausschließen, nur kostenlsose oder nur kostenpflichtig suchen können, Apps mit Werbung müssten deutlich so beschrieben und gekennzeichnet werden (auf den Screenshots sollte dies deutlich erkennbar gemacht werden) etc.
    Ich möchte auch am iPhone die Möglichkeit haben, die Rezensionen zu sortieren wie am PC oder am iPad.
    Apple muss da mal aufräumen, denn bei der Anzahl der Apps wird der AppStore sehr unübersichtlich.

  2. Muss ich dir in allen Punkten zustimmen!