Home » Gerüchteküche » iWatch: Smartwatch von Apple im Oktober 2014 mit drahtlosem Laden

iWatch: Smartwatch von Apple im Oktober 2014 mit drahtlosem Laden

Gerüchte über die iWatch gibt es schon seit Monaten zu lesen. Und auch die aktuellen Spekulationen aus China bestehen bis auf ein kleines Detail nur alten, aufgekochten Gerüchten. Laut der chinesischen Webseite C Technology (via GForGames) wird die Smartwatch aus dem Hause Apple im Oktober 2014 zusammen mit dem iPhone 6 veröffentlicht. Neben den bereits diskutierten Features soll der Akku der iWatch kabellos auf bis zu einen Meter Entfernung geladen werden können.

Die iWatch bekommt eine schwache Batterie

Angeblich wird die iWatch lediglich mit einer 100 mAh starken Batterie ausgestattet. Dies scheint vor allem deswegen unwahrscheinlich, dass die Samsung Galaxy Gear eine Batterie mit 315 mAh hat und ihre kurze Akkulaufzeit kritisiert wird.

Und auch für die iWatch gab es bereits in der Vergangenheit Berichte, nach denen die Akkulaufzeit bei der Entwicklung ein Problem darstellt. Die momentanen Prototypen haben angeblich eine Laufzeit von 1–2 Tagen. Apples Zielzeit beträgt aber 4–5 Tage. Laut C Technology würde kabelloses Laden dazu beitragen, die Laufzeit zu verlängern. Es ist allerdings unklar, wie Apple dies realisieren will.

Displaygröße weiterhin unklar

Die letzten Gerüchte über die iWatch besagten, dass Apple zwei verschiedene Displaygrößen plant, um eine Version für Männer und eine für Frauen veröffentlichen zu können. Außerdem hieß es, dass die TV-Pläne von Apple hinter den Plänen bezüglich der iWatch zurückstehen müssen.

via MacRumors

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


14 Kommentare

  1. Ich hoffe eher auf ein Event im Frühjahr. Laut Apple sollen ja anfang 2014 neue Prosuktfelder erschlossen werden.

  2. Ich habe bis dato noch keine Samsung Watch an einem Handgelenk in freier Wildbahn gesehen ;)

  3. Perfekt zum spicken. Haha!

  4. Wenn die so aussein wie das Konzept mit dem lederarmband, ist’s gekauft. Dieses Konzeptfoto ist grauenhaft

  5. Ich habe auch noch nie eine Shamesung Uhr gesehen. Werden die in Europa überhaupt verkauft?

  6. 1 Million sind verkauft. Die nächste Smartwatch von Samsung (nicht der Nachfolger) wird im Februar vorgestellt, zeitgleich mit dem S5.

  7. Zitat Thomas :

    1 Million sind verkauft. Die nächste Smartwatch von Samsung (nicht der Nachfolger) wird im Februar vorgestellt, zeitgleich mit dem S5.

    Die erste ist schon Mist aber sofort die nächste scheiße raushauen. Typisch Samsung mal wieder. Aufs S5 bin ich aber mal gespannt.

  8. S5 kommt offenbar in 2 Gehäusevariationen,

    eins mit Metallgehäuse
    eins mit Poly-Gehäuse.

    Bisher hatte Samsung in der (unteren) Mittelklasse Metallgehäuse verwendet.

    Sie werden das kommende Jahr preislich viel agressiver angehen und von so gut wie jedem Smartphone und Tablet eine Lite Version bringen.

    Den Anfang macht in der 2. KW 2014 das tab 3 7 Zoll Wifi Only für 100 Euro und dann wohl das Note 3 Lite für irgendwas um 350 Euro.

    Samsung hat seine Verkaufserwartungen im Smartphonebereich um 10 % runtergeschraubt für 2014, glaube z.B. das Moto G aber auch Nokia und Apple setzen Samsung mehr zu in 2014 wie in 2013.

  9. Zitat Thomas :

    1 Million sind verkauft. Die nächste Smartwatch von Samsung (nicht der Nachfolger) wird im Februar vorgestellt, zeitgleich mit dem S5.

    Verkauft oder als Gratiszugabe zum Note 3 mitgegeben? Wobei du doch gerne solche Zahlen hinterfragst bzw. Das Haar in der Suppe suchst. Zumindest wenn es um Apple geht….

  10. Du hast natürlich recht @ XL.

    Aber für Samsung spielt es keine Rolle, ob sie den Kunden 100 Euro bar auszahlen wie beim Note 3 Phablet in den letzten Wochen oder ob sie die Uhr beilegen, die irgendwo um 100 Euro in der Produktion kosten wird.

    Genauso wirda laufen bei den LEDs ab 1000 Euro, da gibt’s dann Tab 3 7 Zoll, ne Uhr oder ne große Digicam dazu.

    Ich finde das aus Kundensicht genial.

  11. Also auch wenn ich sonst kein großer Samsung Fan bin… Mein Bruder hat die Galaxy Gear in Kombi mit seinem Note 3. Der Akku hält eigentlich ganz locker min 3 Tage. Das reicht voll aus. Das Display hat die Auflösung vom ipad retina. Richtig gut. Kamera ist spielerei aber trotzdem ganz nett. Sieht in Natura sehr elegant aus für eine Smartwatch. Bisher macht da nur sie metawatch frame in der optik konkurenz. Hätte ich Android, wäre aber imom die galaxy gear meine erste Wahl. Da sieht meine Pebble ganz schön alt gegen aus.

  12. Apples Iwatch hab ich bis jetzt auch noch nicht gesehen ;)

  13. Die gest ist für mich keine smartwatch. Eher ein Kofferradio. Abends kann man sich den Besuch im Fitnesscenter sparen. Gefühlt mind ein Kilo.

  14. Wofür eine Smartwatch?? Um sagen zu können schau mal ich hab ne Smartwatch und kann kaum was damit anfangen? Was versteh ich an dem Thema nicht? Wo liegt der Nutzen +. Damit man noch ein Gerät hat was einen mit Email ect. auf den Sack geht? Aber ich versteh sowie so einiges in dem Thema nicht. Für mich ist nen Tablett auch nix anderes als nen abgespeckter Laptop ohne Tastatur. Klar ist schon Cool das Computer immer Dünner werden. Aber einen wirklichen mehr nutzen hat man jetzt durch solche Geräte nicht. Eigentlich kann man alles auch bequem ohne Tablett machen. Nen MacBook wiegt heut auch nicht mehr die Welt. Aber um nicht zu weit vom Thema abzuschweifen. Bindet euch doch mit zwei Klettverschlüssen das Iphone ans Handgelenk zack Smartwatch. Schon manchmal lustig mit welchen kleinen Änderungen “ neue “ Geräte erfunden werden. Finde aber auch die komische Brille voll albern also wenn ich damit mal jemanden sehe, werde ich mir einen lacher wohl nicht verkneifen können. Hey aber jeder wie er will. Muss ja jeder wissen wofür er sein Geld ausgibt.