Home » Apple » Apple kauft Evernote-Konkurrenten und Karten-App

Apple kauft Evernote-Konkurrenten und Karten-App

Das Jahr 2013 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Nach Aussage von CEO Tim Cook hat Apple 2013 15 Firmen aufgekauft. Davon wurden aber bisher nur 10 bekannt gegeben. Die bestätigen Akquisitionen beinhalten unter anderem die Karten-Firma Embark, den Chiphersteller Passif und den Suchspezialisten Cue. Die Kollegen von 9to5Mac haben nach den verbleibenden 5 Unternehmen gesucht, die von Apple im Jahr 2013 gekauft wurden. Gestoßen sind sie dabei auf die Karten-App BroadMap und den Evernote-Konkurrenten Catch.

Apple Karten

BroadMap

BroadMap kann schon fast nicht mehr als kleine Akquisition bezeichnet werden. Die Firma bietet mehrere Produkte und weitreichende Serviceleistungen an. Die bisherigen Mapping-Akquisitionen Apples aus dem Jahr 2013 konzentrierten sich auf Indoor-Mapping und öffentliche Verkehrsmittel. BroadMaps Produkte gehen in eine andere Richtung. Das Unternehmen hat sich auf das Management, Sortieren und Analysieren von Kartendaten spezialisiert. BroadMap könnte Apple also darin unterstützen, den Datenbestand des Kartendienstes zu erweitern. Dazu passend gibt es ein aktuelles Patent, in dem die Erweiterung des Datenbestandes mittels individueller Datenebenen beschrieben wird.

BroadMap fehlt es im Gegensatz zu vielen anderen Apple-Akquisitionen in diesem Jahr an einem zentralen Feature, das sich einfach in einen von Apples Services integrieren lässt. Dennoch lässt sich das Know-How des Unternehmens gut einsetzen, um Apples Kartendienst weiter an die hohen Erwartungen der Kunden anzupassen.

9to5Mac hat tief gegraben und trotz der fehlenden Bestätigung bezüglich des Deals seitens einer der beiden Unternehmen genug Beweise gefunden, um den Kauf von BroadMap als sicher anzusehen. Über den Kaufpreis hingegen ist nichts bekannt.

Catch

Die zweite Akquisition, die 9to5Mac aufdeckte, ist der Kauf der App Catch. Bei Catch handelte es sich um eine populäre Cross-Plattform-Notizen-App, die allgemein als direkter Evernote-Konkurrent gesehen wurde. Die App wurde allerdings im August überraschend außer Betrieb gesetzt. Überraschend vor allem deshalb, weil die Entwickler nur einen Monat zuvor ein großes Feature namens Catch Team online gebracht hatten. Die App Catch wurde zuvor von Apple bereits aktiv beworben.

Auch für diesen Deal gibt es noch keine offizielle Bestätigung, 9to5Mac sieht ihn aber als bewiesen an.

Die Technologie hinter Catch könnte von Apple auf ganz unterschiedliche Art und Weise genutzt werden. Denkbar wäre beispielsweise eine Integration in den Sprachassistenten Siri oder in die Erinnerungen-App.

Außerdem hat das Team von Catch noch eine App namens Compass betrieben. Diese verband Ortsdaten mit Notizen und könnte von Apple zur Erweiterung der Notizen-App genutzt werden.

Apples Akquisitionen sind vor allem interessant, weil sie einen guten Ausblick auf kommende Produkte bieten. So hat Apple beispielsweise die Sicherheitsfirma AuthenTec gekauft, und nur kurze Zeit später tauchte deren Fingerabdrucktechnologie als TouchID im iPhone 5S auf.

Update: Apple hat die Käufe inzwischen offiziell bestätigt.

Apple kauft Evernote-Konkurrenten und Karten-App
3.91 (78.18%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Geil!!!!