Home » Apple » Oscars 2014: Moderatorin Ellen DeGeneres sorgt für PR-Panne für Samsung

Oscars 2014: Moderatorin Ellen DeGeneres sorgt für PR-Panne für Samsung

In der gestrigen Nacht wurden die Oscars verliehen und die US-Moderatorin Ellen DeGeneres führte durch das Event. Dabei nahm DeGeneres unter anderem ein Selfie-Bild auf, auf dem mehrere bekannte Schauspieler zu sehen waren. Dazu verwendete die Moderatorin das vom Sponsor Samsung zur Verfügung gestellte Smartphone Galaxy Note 3. Hinter die Bühne nahm DeGeneres jedoch noch einige weitere Bilder auf, wofür sie allerdings ihr Apple iPhone verwendete.

Oscars 2014

Mit Ihrem Selfie sorgte DeGeneres für einen Rekord beim Kurznachrichtendienst Twitter. Mehr als zwei Millionen Mal wurde das mit einem Samsung-Smartphone aufgezeichnete Bild in weniger als sechs Stunden retweeted, wobei sogar die Seite für ein paar Minuten nicht zu erreichen war. Die übrigen Bilder von DeGeneres, die Sie auf ihrer Twitter-Seite veröffentlichte, wurden jedoch nicht mit einem Galaxy-Smartphone von Samsung, sondern mit einem iPhone aufgezeichnet. Dies fanden die Kollegen von gizmodo nun heraus. Somit ging diese PR-Aktion von Samsung wohl nach hinten los, wenngleich das Galaxy Note 3 diverse Mal prominent von DeGeneres während der Veranstaltung im Bild platziert werden konnte.

Oscars 2014: Moderatorin Ellen DeGeneres sorgt für PR-Panne für Samsung
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


17 Kommentare

  1. Wie geil ist das denn. Nicht die erste Panne dieser Art, oder?

  2. Samsung hätte an der gestrigen Nacht sämtliche iPhones verbieten sollen!!!

  3. Thomas AppSamHua

    1 MRD ZUSCHAUER weltweit haben die Moderatorin mit dem N3 gesehen.
    GUT.
    Ob sie mit ihrem Privathandy Fotos machtcoder nicht ist Ihre Entscheidung und wird von Samsung nicht beeibflusst.

  4. Warum sollten die alle iPhones verbieten? Die werden wohl kaum die Macht haben den Leuten vorzuschreiben welches Handy sie einsetzten dürfen :D Ich kann Ellen verstehen wer will schon mit nem Handy was so groß is wie en Tablet, Fotos aufnehmen? Da greift man doch lieber zum iPhone!

  5. @Thomas,

    klar, die Leute haben sie mit dem Samsung gesehen. Und nun erfhren sie das sie privat lieber mit dem iPhone handtiert. Klarer Punktsieg für Apple. Mit Beckenbauer gab es doch einen ähnlihen Vorfall. Die Promis sind offenbar nur bereit Samsung zu nutzen wenn Samsung Geld sponsort. Naja, wenn das GUT für Samsung ist…

    MegaLOL.

  6. Thomas AppSamHua

    @ xl

    Auch wenn Du das als Appledrohne ignorierst,
    Der Werbeeffekt wird überall sehr positiv gesehen, wenn man sich nicht auf einer Apfelseite befindet.

    Das iPhone ist mit Note 3 nicht konkurrenzfähig, wenn man sich mit der Gröśse arrangieren kann.
    Das Note 3 spielt bis Apple ein 5.7 Zioll vorstellt , in einer anderen Liga.

    Das schreibe ich Dir gerade von meinem iPad Air.

  7. Thomas AppSamHua

    Oh, ein Tippfehler, es waren 3 Mrd Zuschauer.

  8. Zitat Thomas AppSamHua :

    @ xl

    Auch wenn Du das als Appledrohne ignorierst,
    Der Werbeeffekt wird überall sehr positiv gesehen, wenn man sich nicht auf einer Apfelseite befindet.

    Das iPhone ist mit Note 3 nicht konkurrenzfähig, wenn man sich mit der Gröśse arrangieren kann.
    Das Note 3 spielt bis Apple ein 5.7 Zioll vorstellt , in einer anderen Liga.

    Das schreibe ich Dir gerade von meinem iPad Air.

    Also die Geschichte macht jetzt schon die Runde, zimindest da wo sich die Leute für solche Dinge interessieren, z.B. cnet. Damit bekommt diese Sache schon eine ordentliche Reichweite. Zudem ist das nicht die erste Geschichte dieser Art. „Appledrohne“ hättest du dir als Samsung Hardcore Fan hier auf der Appleseite aber klemmen können ;-)

    Aber wenn du das gut findest, Samsung bringt mehr von diesen amüsanten Geschichten. Beckenbauer, Micheal Bay, DeGeneres.

    Freut mich. :-)

  9. Ach herrlich :D Eure Dialoge erfreuen mich immer wieder!
    XL__ du machst das super auch wenn du eine Appledrohne bist ^^

  10. @Fjuge,

    der springende Punkt ist: die „Alphatiere“ dieser Gesellschaft nutzen ein Samsung nur wenn sie Geld dafür bekommen, freiwillig und privat nutzen sie lieber ein iPhone. Beckenbauer und DeGeneres lassen grüßen. Den Samsungjüngern bleibt nur das Abhängen in Apple-Foren.

    LOL

  11. Thomas AppSamHua

    Und genau daran hindert Samsung sie eben nicht.
    Sie dürfen doch privat ihr iphone nutzen.
    Das kann Samsung sehr gut unterscheiden .

    Das ist der Unterschied zu Appledrohnen, die sehen Probleme wo Samsungjünger sich weltoffen zeigen.

  12. Zitat Thomas AppSamHua :

    Und genau daran hindert Samsung sie eben nicht.
    Sie dürfen doch privat ihr iphone nutzen.
    Das kann Samsung sehr gut unterscheiden .

    Das ist der Unterschied zu Appledrohnen, die sehen Probleme wo Samsungjünger sich weltoffen zeigen.

    „Appledrohnen“ . Wenn du nicht mehr weiterweisst wirst du so billig? Samsung KANN da nichts tun, darauf würde sich eben niemand einlassen. Wenn sie wollten würden sie, können aber nicht :-P.

    Ist eine wirklich witzige Anektdote, deine ErklärungsVERSUCHE dazu das Sahnehäubchen. Bei Samsung verstehst du eben kein Spass ;-)

  13. Ist natürlich schon geil, wenn ich für Werbezwecke und eben auch gegen finanzielle Entschädigung ein Gerät bekomme was ich dann ein paar mal in die Kamera halte und es am Ende der Sendung in die Ecke werfe und mit dem iPhone etwas poste :D

    Ja Samsung ist dafür offen :D Wahrscheinlich weil denen einfach nichts anderes übrig bleibt!

  14. Zitat XL :

    Zitat Thomas AppSamHua :

    Und genau daran hindert Samsung sie eben nicht.
    Sie dürfen doch privat ihr iphone nutzen.
    Das kann Samsung sehr gut unterscheiden .

    Das ist der Unterschied zu Appledrohnen, die sehen Probleme wo Samsungjünger sich weltoffen zeigen.

    „Appledrohnen“ . Wenn du nicht mehr weiterweisst wirst du so billig? Samsung KANN da nichts tun, darauf würde sich eben niemand einlassen. Wenn sie wollten würden sie, können aber nicht :-P.

    Ist eine wirklich witzige Anektdote, deine ErklärungsVERSUCHE dazu das Sahnehäubchen. Bei Samsung verstehst du eben kein Spass ;-)

    Ich bin zwar kein Samsung Fan(wegen anderer Gründe als hier Kommentiert)aber @XL …. du laberst echt nur Müll. So großen, dass man sich Fremdschämen muss. Traurig ist nur, das sich @Fjuge an deinen Müll anschließen muss.

  15. Würde auf einem Samsung iOS laufen, würd ich es mir anschauen. Aber mal ehrlich, was nutzt die beste Hardware wenn da Android drauf ist…..!? Nur so als Beispiel, beruflich Brauch ich vpn, citrix, rdp und Exchange. Habe mir das mal mit einem S4 angetan, grauenhaft! Ganz zu schweigen davon dass die intrusion detection unserer Firewall angeschlagen hat als sich das S4 endlich einmal mit VPN eingewählt hat!!!

  16. Alexander Trisko

    Zitat Thomas AppSamHua :

    Oh, ein Tippfehler, es waren 3 Mrd Zuschauer.

    Wo kommt denn bitte diese Zahl her? Nach den offiziellen Zuschauerzahlen hatten die Oscars in den USA eine Quote von 43 Millionen Zuschauern.

    Du willst also behaupten, dass im Rest der Welt 2.957.000.000 Menschen vor dem Fernseher die Oscars verfolgt haben? Oder mit anderen Worten: Weltweit hat deiner Meinung nach fast die Hälfte der Menschheit die Oscars verfolgt? Dafür hätte ich gerne mal verlässliche Quellen..

    Und jetzt komm mir nicht mit Nachrichten oder so. In der Berichterstattung der Tagesschau und von Pro7 war von Samsung als Sponsor nicht die Rede.

    Nicht, dass mich interessiert, wer mit was wie wofür wirbt und wie viele Leute das mitbekommen. Aber die Behauptung an sich halte ich für haltlos.

  17. Alexander Trisko

    Oder anders: Geh mal raus und frag 50 Menschen, wer Sponsor bei den Oscars war. Deinen Zahlen nach müssten ca. 22 davon dir die richtige Antwort geben. Wenn man bedenkt, dass wir uns in einem Land mit ungewöhnlich guter medialer Abdeckung befinden, sollte die Quote sogar deutlich höher sein.