Home » Apple » Apples erster Reseller schließt seine Pforten

Apples erster Reseller schließt seine Pforten

Das Einzelhandelsunternehmen FirstTech begann vor 37 Jahren als erste Firma damit, Computer von Apple zu verkaufen. Nun schließt der weltweit erste Reseller des IT-Konzerns aus Cupertino gut 73 Jahre nach der Gründung.

Kunden des Händlers FirstTech hatten seit mehreren Jahrzehnten die Möglichkeit, Apple-Computer zu kaufen und auch reparieren zu lassen. Nun werden die beiden einzigen Geschäfte in Minneapolis am 30. März 2014 schließen.

Reseller FirstTech

FirstTech wurde ursprünglich im Jahr 1941 gegründet und verkaufte seit 1977 Computer von Apple. Des Weiteren konnten Apple-Rechner zur Reparatur gegeben werden. Die Geschäftsführer von FirstTech pflegten dabei seit jeher eine besonders enge Beziehung zu Apple und erlebten sowohl den Fall als auch den Aufstieg des Unternehmens mit. Dabei beeindruckte FirstTech stets mit seiner Treue und hielt trotzdem an Apple fest. Doch nun fällt FirstTech den schwindenden Kundenzahlen zum Opfer. Immer mehr Verbraucher kaufen bekanntlich direkt bei Apple oder auch über das Internet. Lokale Einzelhändler haben es demnach sehr schwer. Vor allem die kleinen Vertreter mit nur einer Handvoll Niederlassungen, wie FirstTech. FirstTech muss in erster Linie aber aufgrund von gleich fünf Apple Retail Stores schließen, die sich in der Nähe befinden. 75 Mitarbeiter werden ihren Job verlieren. (via)

Apples erster Reseller schließt seine Pforten
3.69 (73.75%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Sowas ist sehr schade…

  2. Und wieder eine bewusst negativ ausgerichtete Nachricht gegen Apple und deren wirtschaftlichen Ausrichtungen.
    Ja schade das ein Geschäft kaputt geht. Der erste reseller?? Das mag ich zu bezweifeln!!
    Apple macht das sicherlich nicht mit absicht

  3. Der Tante Emma Laden bei mir an der Ecke hat auch schon einige Jahre geschlossen. So geht das schon seit über zehn Jahren. Wir alle tragen eine gewisse Mitschuld.

  4. @Robert G: bewusst negativ ausgerichtete Nachricht gegen Apple? Alles klar bei dir?

  5. @Ichbleibich

    Ganz genau! Ich sag nur ,,Amazon, Zalando und co.“ …

  6. Das ist sehr traurig für die Mitarbeiter. Aber wenn fünf Retail-Stores in der Nähe sind, gibt es einfach sehr viel mehr Geschäfte und deren Mitarbeiter, die vom Verkauf der Apple-Computer leben als 1977. Insofern ist das doch auch eine nicht zu negative Nachricht. Vielleicht können die 75 ehemaligen First-Tech Mitarbeiter dort teilweise unterkommen.
    @ RobertG, leidest Du unter irgendeiner Form von Paranoia? Das täte mir sehr leid.

  7. @RobertG

    Klar, weil Daniel, einer der apfelnews- Redakteure, ja so bekannt dafür ist in einem Apple-Blog Anti-Apple-rufmordende Artikel zu schreiben 8-) …

  8. Wenn das bei uns einer macht, dann bin ich das :) Spaß beiseite – unser Freund Robert G hatte heute wohl einen schlechten Tag.