Home » iPhone & iPod » Das iPhone 6 könnte 100 Dollar teurer werden

Das iPhone 6 könnte 100 Dollar teurer werden

Wer sich ein iPhone kaufen will, der muss dafür tief in die Tasche greifen. Das iPhone 5s wird in Deutschland ab 699 Euro verkauft. Ein stolzer Preis. Laut dem Analysten Peter Misek verhandelt Apple gerade mit den Mobilfunkanbietern darüber, das kommende iPhone 6 für 100 Dollar mehr anzubieten.

Aufpreis bei den Mobilfunkanbietern

Wohlgemerkt geht es momentan nur darum, die Preise bei den US-Carriern zu erhöhen. Statt wie bisher ab 200 Dollar wäre das iPhone 6 dann in den USA mit Vertrag ab 300 Dollar zu bekommen. Laut Peter Misek von Jefferies verhandelt Apple gerade über genau das mit den Anbietern. Bisher sind die Mobilfunkanbieter dieser Idee gegenüber allerdings nicht gerade aufgeschlossen.

Allerdings glaubt Misek, dass Apple eine starke Verhandlungsposition hat. Den Grund hierfür sieht er darin, dass es dieses Jahr keine wirkliche Konkurrenz für das iPhone 6 auf dem Smartphone-Markt gibt. Insbesondere spricht er dem Galaxy S5 von Samsung den nötigen “Wow-Faktor” ab, um Apple wirklich weh zu tun.

Wegen dieses Umstandes glaubt Misek, dass Apple zumindest einen Teil der verlangten Preiserhöhung bekommen kann. Die zusätzlichen Kosten würden zwischen den Mobilfunkanbietern und den Kunden aufgeteilt werden. Misek schätzt, dass ein Aufpreis von 50 Dollar Apples Umsatz um zwei Prozent steigern würde während das Einkommen pro Aktie um 11 Prozent steigen würde. Bei einer Preissteigerung um 100 Dollar wären es sogar sechs Prozent Steigerung bzw. 24 Prozent pro Aktie.

Mit dieser Meinung ist Misek nicht allein. Auch Pacific Crest sagte im letzten Monat eine Preissteigerung beim iPhone 6 voraus. Die Begründung dafür soll im neuen, größeren Display liegen. Andy Hargreaves von Pacific Crest sagte voraus, dass das iPhone 6 trotz des höheren Preises mit dem großen Display immer noch mehr als genug Kunden anziehen würde.

Wie sich eine Preissteigerung bei den US-Mobilfunkanbietern auf die deutschen Preise auswirken würde, ist fraglich. Es scheint aber eher unwahrscheinlich, dass Apple die Preise hierzulande weiter in die Höhe treiben wird.

 

via Apple Insider

 

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Das iPhone 6 könnte 100 Dollar teurer werden
5 (100%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


21 Kommentare

  1. Na ja,

    ich kauf es trotzdem.
    Ich bin trotz Samsung,HTC,Blackberry und Co. immernoch am meisten vom iPhon beeindruckt.

  2. @ Sven

    Dito

    Kann ich nur bestätigen

  3. Warum nur 100€?

  4. Das ist mir total Latte…

  5. Zitat Datenkralle :

    Warum nur 100€?

    Damit sich die Android Trolls das Maul zerreissen können. Im übrigen steht dort Dollar, nicht Euro. Selbst da haperts wohl bei dir…

  6. Wie recht Du hast Datenkralle, schöne feinsinnige Ironie

  7. Seit dem 4S ist das iPhone schon unverschämt teuer. Die Generationen danach waren noch teurer!

    Warum nicht gleich den doppelten Preis nehmen? Warum nur $100 teurer?

    Na ja, alles Gerüchte, aber wenn das wirklich stimmt, dann verlieren sie eben einen guten Teil Ihrer Kunden an Android und das sollten sie sich überlegen.

    Ich bin nicht bereit mehr Geld als bisher auszugeben. Ich erwarte ein etwas preiswerteres iPhone.

    Apple macht Klasse Profukte, aber mit zu hohen Preisen können sie rasch Ihren Markt wieder verlieren wie sie das schon einmal hatten in vergangenen dunklen Tagen. Das wäre schade, aber so wird es wohl ohne Steve Jobse und mit geldgierigen Aktionären vielleicht kommen? Ich hoffe nicht.

    Ich werde dann wohl zu Google wechseln, wie schon viele meiner Arbeitskollegen im letzten Jahr. Oder doch Sammsung? Mal schaun. Aber nun warte ich zunächst mal den Herbst ab und erfreue mich vielleicht noch ein weiteres Jahr an dem iPhone 4S.

  8. Wäre ok.
    Porsche und Mercedes kosten ja auch mehr als Opel und Ford. Qualitativ ist iphone halt mal besser als der Rest . Hilft alles jammern nix .

  9. Wenn es durch neue Innovationen gerechtfertigt ist, dann ist das völlig ok…

  10. Vielleicht höre ich dann nicht mehr überall diegleichen Klingeltöne ;-)

  11. Egal ob 100€ oder 100$….
    Mich würde ernsthaft interessieren , wo die Schmerzgrenze ist, wo ein Apple Fan wechseln würde.

    Ich persöhnlich bin nicht mit meinem Smartphone verheiratet und würde wohl die Marke wechseln.

    Ist bei Android natürlich auch einfacher als bei Android.

  12. Meinte natürlich IOS am Ende.

  13. Zitat Hans :

    Seit dem 4S ist das iPhone schon unverschämt teuer. Die Generationen danach waren noch teurer!

    Warum nicht gleich den doppelten Preis nehmen? Warum nur $100 teurer?

    Na ja, alles Gerüchte, aber wenn das wirklich stimmt, dann verlieren sie eben einen guten Teil Ihrer Kunden an Android und das sollten sie sich überlegen.

    Ich bin nicht bereit mehr Geld als bisher auszugeben. Ich erwarte ein etwas preiswerteres iPhone.

    Apple macht Klasse Profukte, aber mit zu hohen Preisen können sie rasch Ihren Markt wieder verlieren wie sie das schon einmal hatten in vergangenen dunklen Tagen. Das wäre schade, aber so wird es wohl ohne Steve Jobse und mit geldgierigen Aktionären vielleicht kommen? Ich hoffe nicht.

    Ich werde dann wohl zu Google wechseln, wie schon viele meiner Arbeitskollegen im letzten Jahr. Oder doch Sammsung? Mal schaun. Aber nun warte ich zunächst mal den Herbst ab und erfreue mich vielleicht noch ein weiteres Jahr an dem iPhone 4S.

    Die Realität sieht so aus: die iPhones wurden immer teurer, die Absatzzahlen sind trotzdem gestiegen. Wenn das iPhone 6 teurer wird dann ist es so. Wenn dafür beispielsweise teures Saphirglas und vielleicht sogar Liquidmetall verarbeitet wird hat es eben seinen Preis. Apple bedient halt die obere Preisschicht, im Smartphone, Tablet und Computermarkt. Wer Wert auf „günstig“ legt kauft eben woanders. BMW kommt auch nicht auf die Idee den X1 günstiger anzubieten weil Dacia mit dem Duster Marktanteile gewonnen hat.

    Wer Geld hat und auf Design, Materialien und eigenständiges OS Wert legt kauft eben Apple-Produkte. Wer billig will geht kauft Klamotten bei KIK und Smartphone bei irgendeinem der vielen Androidanbieter…

  14. Der Preis des Iphones spielt für mich eh keine Rolle da es mit Vertrag kaum was ausmacht. Nach wenigen Wochen kommen Angebote wo die Zuzahlung auf dem Stand der anderen Smartphones ist.

  15. @ Hans u. Allessandro

    Ihr habt beide recht.

  16. vergleiche zwischen smartphones mit autoherstellern zu argumentieren, da tue ich mich schwer x)

  17. Zitat dadalo :

    vergleiche zwischen smartphones mit autoherstellern zu argumentieren, da tue ich mich schwer x)

    Dass Prinzip ist aber dasselbe und trifft auch zu.

  18. Zitat dadalo :

    vergleiche zwischen smartphones mit autoherstellern zu argumentieren, da tue ich mich schwer x)

    Es geht da um starke Marken. Das funktioniert natürlich auch bei Autos. Oder Klamotten. Sogar bei Lebensmitteln.

  19. @xl
    Lt. Areamobile kommt s5 oder f-klasse in Kürze in Metall und M8 in Kunststoff.
    Obwohl ich Metall mag, gefällt es mir beim m8 nicht.
    In der Sache wieder einmal recht gehabt, in der Zeitangabe dafür unrecht….

  20. Zumal die Gerüchte ursprünglich von Digitimee stammen. Ziemlich dürftige Quelle für Gerüchte. Dein anspruch ist wirklich nicht hoch…

  21. Wie immer die Preisentwicklung auch sein wird, vom IPhone 6 werden vermutlich soviele Stückzahlen verkauft, wie noch nie. Ich sehe einen Trend, dass Apple eine neue Käuferschicht erreicht. Apple kommt immer mehr bei der gehobenen älteren Mittelschicht an. Hier kommt es nicht auf ein paar Hundert Euro mehr oder weniger an. Grundsätzlich stimme ich zu 900-1000 Euro für ein Smartphone ist schon grenzwertig. Anderseits die vielen Einsatzmöglichkeiten, die ein Smartphone bietet ist schon beachtenswert. Niemand hätte noch vor wenigen Jahren für möglich gehalten, was heute als selbstverständlich angesehen wird.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*