Home » Sonstiges » Patent-Wirrwarr: Amazon patentiert Studiofotografie vor weißem Hintergrund

Patent-Wirrwarr: Amazon patentiert Studiofotografie vor weißem Hintergrund

Mithilfe von Patenten schützen Unternehmen, Erfinder und Privatpersonen eigene Kreationen. Dass dies diverse allgemeine Funktionen und Vorgehensweisen sind, die viele Personen teilweise schon seit Jahren anwenden, beschreibt nun das neueste Patent des weltweit größten Online-Händlers Amazon. Dieser patentierte nämlich im Jahr 2011 einen Studio-Aufbau, der das Fotografieren vor einem weißen Hintergrund beschreibt. Fotografen und Filmemacher nutzen diese Vorgehensweise bereits seit Langem und spotten nun im Netz gegen Amazon.

Amazon Patent

Der entsprechende Patentantrag aus 2011 wurde vom US-amerikanischen Patentamt abgesegnet. Insofern besitzt Amazon die Rechte an einem im Schutzrecht beschriebenen Aufbau eines Studios. Besonders kurios ist dabei, dass es sich um klassische Vorgänge dreht, die keineswegs mithilfe von speziellen Techniken oder Ähnliches realisiert werden. Lediglich wird eine normale Methode beschrieben, die es ermöglicht, das alltägliche Gegenstände vor einem weißen Hintergrund abgelichtet werden können. Die Ergebnisse sollen dann als Produktbild dienen, damit der jeweilige Artikel online zum Verkauf angeboten werden kann.

Empörung der Fotografen-Szene

Fotografen aus aller Welt sind regelrecht empört und reagieren mit ironischen Kommentaren. Das Online-Fotoportal DIY Photography fasst die aktuelle Situation beispielsweise sehr gut in einem Beitrag zusammen und kündigt an, dass die Fotografen nun ihre Studios dichtmachen können, da Amazon weiße Hintergründe bei Fotografien patentiert hat. Amazon verkauft eine alte Vorgehensweise als Innovation und kommentiert bis dato den aktuellen Vorgang noch nicht einmal.

Wo führen diese Patente hin?

Werden wir in Zukunft weitere nicht enden wollende Klagewellen sehen und werden sich Patentstreits wie bei Samsung und Apple auch in andere Bereichen abspielen? Dies kann wohl nicht allgemein beantwortet werden. Ich persönlich würde mich jedoch über keine weitere noch so absurd klingende Klage aufgrund eines Patents mehr wundern. Spätestens dieser Fall sollte den Patent-Behörden zu denken geben, dass vor dem Absegnen intensive Überlegungen erfolgen sollten.

Patent-Wirrwarr: Amazon patentiert Studiofotografie vor weißem Hintergrund
4.17 (83.33%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


8 Kommentare

  1. Das ist ja apple-like wie bei den Geschmacksmuster…

  2. Als nächstes patentiert sich jemand auch noch das „auf der Toilette mit dem Smartphone/Tablet“ sein…
    Das ganze wird wirklich noch eklige ausmaße annehmen wenn da nicht mal jemand ordentlich drüber schaut und sich gedanken macht ob es rechtens bzw sinnvoll ist ein solches Patent auszugeben…

  3. Ich patentiere bald einfach aufs Klo gehen, dann haben alle wortwörtlich verschissen.

  4. Ich vermute, hoffe, dass so ein „Patent“ zum Umdenken anregt. Es ist doch an der Zeit, solchem Unsinn zu verbieten. Patentschutz? JA, aber nicht so!

  5. Und wer hat es vor gemacht???????????? Die Firma fängt mit A.. an. Und das Patentamt der USA, die sich nur eigene Handelsvorteile ergattern wollen, machen da fleißig mit.

  6. … dieser Patentwahn nimmt so langsam Überhand… und wieso wird sowas abgesegnet ?

  7. Ich dachte, übliche und solch grundlegende Dinge werden nicht mehr patentiert?
    Wir können doch nicht das Rad neu patentieren lassen? Oder eine Taste?

  8. Einmal Prior Act vor einem Gericjt darlegen und schon ist das Patent hinfällig. Aber immerhin hat Amazon nun ein Patent mehr…,
    Und die sinnhaftihkeit des US Patentsystems wird einmal mehr wunderschön präsentiert. US Patente sind nichts Wert solange sie nicht durch ein Gericht bestätigt wurden, denn anscheinend wird dort nichts geprüft.