Home » Apple » Entwickeln sich die AirPods in Zukunft zur HomePod-Ergänzung?

Entwickeln sich die AirPods in Zukunft zur HomePod-Ergänzung?

Bereits vor Wochen gab es erste Spekulationen und Gerüchte Amazon und Google könnten an den AirPods ähnlichen Bluetooth-Kopfhörern arbeiten. Und auch Apple soll Berichten zufolge schon an einem stark veränderten Nachfolger für die aktuellen AirPods arbeiten. Doch warum scheinen all diese großen Technikkonzerne an einer Art Wettrennen in diesem Bereich interessiert? Eine mögliche Antwort lautet: Weil Sprachassistenten in Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach zunehmend wichtiger werden und Bluetooth-Kopfhörer eine gute Ergänzung für Smartspeaker sein könnten. 

Per Smartspeaker sind die Sprachassistenten – sei es Siri oder Alexa – in Reichweite des Mikrofons von HomePod oder Echo dauerhaft verfügbar. Verlässt man die eigenen vier Wände jedoch, kann man auf die Features schon nicht mehr zugreifen. Nach Vorstellung von Apple, Amazon und Google soll sich dies in Zukunft wohl jedoch ändern.

Bluetooth-Kopfhörer als Zugriffsmöglichkeit für Sprachassistenten?

So könnten sich auch die AirPods zu einer Art Ergänzung für den HomePod entwickeln um den Nutzern auf diese Art und Weise auch unterwegs bequem und komfortabel Zugriff auf Siri zu ermöglichen. Besonders bei einer konsequenten Weiterentwicklung der Features könnte dies in Zukunft noch deutlich bedeutsamer werden. Denn obwohl auch über das iPhone oder die Apple Watch auf die Features von Apples Sprachassistent zugegriffen werden kann, ist die Verwendung per AirPods in einigen Fällen mit Sicherheit noch angenehmer. Besonders für den Fall, dass sich Siri in Zukunft zu einem noch vielfältigeren und ausgereifteren virtuellen Ansprechpartner entwickelt, könnte eine gut abgestimmte Verknüpfung mit den AirPods durchaus relevant werden.

Entwickeln sich die AirPods in Zukunft zur HomePod-Ergänzung?
4.13 (82.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.