Home » Sonstiges » Google kauft Heimüberwachungsfirma Dropcam auf

Google kauft Heimüberwachungsfirma Dropcam auf

Der Internetkonzern Google sichert sich mit Dropcam ein weiteres Unternehmen. Die Tochterfirma Nest des iPhone-Erfinders Tony Fadell lässt sich das Startup für Home-Security insgesamt 555 Millionen Dollar kosten.

Ende des letzten Monats kursierten bereits einige Meldungen, wonach Google Interesse an Dropcam habe. Nun folgte die offizielle Bestätigung zum Kauf von Dropcam, wobei die Technologien in das Portfolio der Heimautomationsfirma Nest integriert werden, die ebenso zu Google zählt. Laut dem Online-Magazin Re:code beträgt der Kaufpreis insgesamt 555 Millionen Dollar.


google

Home-Security-Webcam

Die grundlegende Technologie von Dropcam stellen Überwachungskameras im Eigenheim dar, auf die mit dem mobilen Smartphone oder Tablet-Computer bequem zugegriffen werden kann. Dropcam stellt hierbei automatisch Bewegungen im Bild fest und sendet einen Warnhinweis an den Nutzer. Alternativ ist das Speichern des Videomaterials auf dem Server ebenso möglich. Das Abrufen dieses Überwachsungsinhalts kann des Weiteren bequem mit dem Browser geschehen. Nutzer dieser Technik sind demnach ortsunabhängig dazu in der Lage, das Eigenheim über das Internet überwachen zu können. Hardware von Dropcam schlägt in den USA aktuell mit 149 bzw. 200 Dollar zu Buche. Für den Cloud-Speicher, der die automatische Übertragung der Inhalte auf den Server möglich macht, fallen für Nutzer zusätzliche Kosten an. In einem Artikel zur Übernahme von Dropcam bestätigte der Nest-Mitarbeiter Matt Rogers bereits, dass die Technologie nicht dazu verwendet wird, um Daten für Google und dessen Services zu sammeln. Einige Kunden von Dropcam vermuteten dies zuletzt bereits, nachdem die ersten Spekulationen zur Übernahme im Netz kursierten.

Google kauft Heimüberwachungsfirma Dropcam auf
3.71 (74.29%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.