Home » OS X » OS X: Der AIM-Support für .mac- und .me-Adressen wurde eingestellt

OS X: Der AIM-Support für .mac- und .me-Adressen wurde eingestellt

Anfang des Jahres hatte Apple in einem Support-Dokument angekündigt, dass man den iChat-Support für die AIM-Accounts mit alten .mac- oder .me-Adressen zum 30. Juni einstellen werde. Vorgestern hat das Unternehmen die Ankündigung wahr gemacht.

Login mit .mac- und .me-Adressen nicht mehr möglich

Wie angekündigt, ist der iChat-Login über AIM-Accounts mit den alten .mac- und .me-Adressen seit vorgestern nicht mehr möglich. In dem Supportdokument hatte Apple bekannt gegeben, dass dies nur für OS X 10.7.1 oder ältere Versionen gelten sollte. Wer seinen Mac auf Version 10.7.2 aktualisiert, der sollte angeblich keine Probleme haben.

Laut den Kollegen von AppAdvice ist dies aber nicht der Fall:

I was using an old .mac address for AIM. Messages on my Mac were sent and received through the third-party Adium application. On July 1, the service was no longer operational on either of my two Macs. Currently, my iMac has OS X Yosemite installed, while my MacBook Air has OS X Mavericks.

Keine wirkliche Vorwarnung für die User

Die Beendigung des Supports wurde schnell zum Thema in Apples Supportforum. Auch User von Drittanwendungen wie AIM berichten von Problemen mit dem AIM-Login mit den alten Adressen.

AIM iChat Login

Ärgerlich ist das für die Nutzer vor allem deswegen, weil es keine Warnung seitens Apples außerhalb des Support-Dokuments gab. Und mal ehrlich: Wer liest die denn alle? Daher waren viele User anfangs ratlos, was den Grund für ihre Login-Probleme betrifft.

Die Lösung: Ein neuer Account

Apple hat für das Beenden des Supports keine Gründe angeben, es spricht aber vieles dafür, dass es mit dem letzten OS X Sicherheitsupdate zu tun hat.

Die einfachste Lösung für das Problem ist, einen neuen AIM-Account auf der AOL-Seite zu erstellen. Danach muss zwar eine neue Buddy-Liste erstellt werden, aber es sind keine Login-Probleme mehr zu erwarten.

OS X: Der AIM-Support für .mac- und .me-Adressen wurde eingestellt
3.4 (68%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Habe seit Jahren kei Passwort mehr dafür. Garnicht gewusst dass AIM noch da ist.
    Karteileichen entfernen nennt man das. Aber das sollten’s lieber auf andere Art machen.
    Was hat eigentlich Apple mit AIM zu tun?oder mit AOL? Was erlauben Apple???

  2. Es gibt AOL noch? :-o ganz zu schweigen vom AIM, wer nutzt denn sowas antiquiertes bitte noch? Skype reicht doch und hat so gut wie jeder…