Home » iPad » Mormonische Kirche wird 32.000 Missionare mit iPad mini ausstatten

Mormonische Kirche wird 32.000 Missionare mit iPad mini ausstatten

Die mormonische Kirche plant für Anfang 2015 die Anschaffung von 32.000 iPad mini. Die Geräte sollen eingesetzt werden, um die weltweit operierenden Missionare der Religionsgemeinschaft bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Testprogramm läuft bereits

Im letzten Herbst hat die mormonische Kirche ein vorläufiges Testprogramm begonnen, bei dem 6.200 in den USA und Japan operierende Missionare mit einem iPad mini ausgestattet wurden. Scheinbar haben sich die iPad mini als hilfreich herausgestellt, denn die Führung der mormonischen Kirche plant nun, das Programm zu erweitern.

ipad-mini-front-low-angle

Die von der Kirche bestellten iPad mini haben eine spezielle Konfiguration. Anfang des nächsten Jahres sollen die Geräte bereit stehen.

Die iPad mini dienen vornehmlich zur Kommunikation

Die im Testprogramm verwendeten iPad mini haben sich im täglichen Einsatz als sehr hilfreich herausgestellt, um mit der Kirchenführung oder interessierten Personen in Kontakt zu bleiben, so David F. Evans, der bei den Mormonen die Abteilung für Missionierungen leitet, in einem Video auf der Seite Mormonnewsroom.org.

Das Statement im Video

(Der interessante Teil beginnt bei 6m18s)

Das schriftliche Statement der mormonischen Kirche findet ihr hier.

Mormonische Kirche wird 32.000 Missionare mit iPad mini ausstatten
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Im Originalbeitrag war aber auch zu lesen, dass die Missionare die vorinstallierten iPads selbst bezahlen müssen. Der Einsatz der iPads soll die Missionarsstudienzeit verkürzen, da diese bei Sprach- und Bibelstudium hilfreich sind. – Bestimmt bekommen die einen prima Mengenrabatt, den sie an ihre Mitglieder weitergeben.