Home » Sonstiges » Netflix in Deutschland: Das erwartet den deutschen Serienfan

Netflix in Deutschland: Das erwartet den deutschen Serienfan

Netflix kommt nach Deutschland! Mit dieser Nachricht begeisterte der Streamingdienst im Mai Serienjunkies im ganzen Land. Bis zum Start des Dienstes in Deutschland muss man sich aber noch etwas gedulden. Bis dahin wollen wir uns einmal ansehen, was der geneigte Fan anspruchsvoller TV-Unterhaltung von Netflix erwarten kann.

Netflix sieht sich hohen Erwartungen gegenüber

Es ist nun wahrlich nicht so, dass es in Deutschland noch keine Streaming-Angebote gibt. Sei es nun Maxdome, Watchever oder seit neuestem auch das Streaming für Prime-Kunden von Amazon – auch heute gibt es bereits Möglichkeiten für deutsche Kunden, ihre Filme und Serien On Demand über einen Streamingdienst zu genießen. Dennoch: Netflix ist der Dienst, der das On-Demand-Streaming von Serien und Filmen für die Masse attraktiv gemacht hat. Inzwischen produziert Netflix sogar eigene Serien, wie zum Beispiel “House of Cards” mit Kevin Spacey oder aber “Orange is the new Black”. Netflix ist seit Jahren die Antwort für viele, die beim Blick auf das herkömmliche Fernsehprogramm auf Deutsch gesagt das Kotzen kriegen.

Netflix

Dementsprechend hoch sind die Erwartungen, die deutsche Serienfans in Netflix setzen. Wer aber erwartet, dass der Dienst aus den USA von heute auf morgen die deutsche Unterhaltungsindustrie aufmischen wird, der wird enttäuscht werden.

Das Drei-Stufen-Programm von Netflix

Das wohl am breitesten gefächerte Angebot hat Netflix – wie sollte es anders sein? – in den USA. In den internationalen Ablegern ist das Angebot kompliziert und breit gefächert verteilt. Beispielsweise ist die Serie “Fargo” momentan in den Niederlanden zu sehen. Und zwar nur in den Niederländern. Bei der Kultserie “Breaking Bad” waren die aktuellen Folgen sehr schnell im Vereinigten Königreich zu sehen, während Kunden in den USA einige Monate warten mussten.

Im Großen und Ganzen ist das Netflix-Angebot in drei Stufen unterteilt. Auf der ersten Stufe stehen die von Netflix produzierten Serien. Hier handelt Netflix im Voraus Deals aus, die Inhalte stehen für gewöhnlich beim Start des Dienstes zur Verfügung. Und zwar sowohl in der Landessprache als auch als Originalversion.

Die zweite Stufe sind TV-Serien, die aktuell im TV laufen. Für solche Serien, wie etwa “Breaking Bad” oder “Fargo”, müssen die Lizenzen von Netflix einzeln verhandelt werden. Es gibt also keine Garantien, dass auch deutsche Kunden in den Genuss dieser Serien kommen werden. Was aber garantiert werden kann, ist, dass Netflix sich diesbezüglich am deutschen TV orientieren wird. Serienfutter parallel zu den US-amerikanischen Veröffentlichungen wird es also nicht geben. Andere Deals mit den Rechteinhabern sind für Netflix auch nicht zu erreichen. Diese Inhalte wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in der Originalsprache geben, weil das die Rechteinhaber beim Verkauf von DVDs und Blu-Rays behindert.

Die dritte Stufe schließlich stellen Serien dar, die auf Netflix zeitversetzt zum nationalen TV verfügbar sind. Dies ermöglicht es den Netflix-Kunden, frühere Episoden aktueller Serien zu sehen. Wenn eine aktuelle Staffel im TV gelaufen ist, erscheint sie auch bei Netflix.

Ob eine Serie, deren Rechte bei Dritten liegen, in der zweiten oder dritten Stufe landen, ist von den individuellen Verhandlungen abhängig.

Von klein auf groß

Netflix beginnt traditionell den Dienst in neuen Ländern im Kleinen. In Deutschland erwarten uns daher für den Beginn die Netflix-Serien und einige aktuellen Serien. Schaut man auf die Niederlande oder Skandinavien, wird schnell klar, dass Netflix das Angebot sehr sehr schnell ausbaut.

Netflix analysiert das Verhalten der Nutzer ganz genau, um dann auf dieser Basis zu entscheiden, welche Inhalte zur Verfügung gestellt werden. Netflix USA ist für gut 30 Prozent des kompletten Web-Traffics in den USA verantwortlich. Und dieser Traffic wird ganz genau unter die Lupe genommen. Genauso schnell wird Netflix Deutschland herausfinden, was die deutschen Kunden gerne sehen – und diese Inhalte zur Verfügung stellen. Statt also wahllos Content ins Web zu schießen, stellt Netflix das bereit, was wir sehen wollen.

Auch drei Stufen beim Preismodell

Das Preismodell von Netflix Germany wird wahrscheinlich dem von Netflix USA entsprechen. Dieses hat ebenfalls drei Stufen: Für 7,99 US-Dollar bekommt der Kunde einen Stream in SD-Qualität. Zwei Streams in HD, die parallel genutzt werden können, kosten 8,99 Dollar. Die letzte Stufe kostet schließlich 11,99 Dollar gibt es vier Streams in HD. Die Preise für die Stufen sind nicht bekannt, aber das Stufenmodell wird auch für Netflix Deutschland gelten.

Partnerschaft mit der Telekom?

Gerüchteweise plant Netflix eine Partnerschaft mit der Telekom. Dies hätte für beide Vorteile: Telekom festigt mit Netflix als Partner die Position von T-Home gegenüber der Konkurrenz von Sky, und der Streamingdienst selber hat einen verlässlichen Partner in Sachen Brandbeite sowie die Möglichkeit, mehr Nutzer zu erreichen. Diese Informationen sind aber noch nicht bestätigt.

Netflix als Vorreiter: 4k-Technologie

Aller Voraussicht nach wird Netflix auch in den Deutschland Inhalte in hochauflösenden 4k anbieten, wie es derzeit in den USA mit allen Folgen von Breaking Bad der Fall ist. Die Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, was vor allem am Mangel von bezahlbaren Wiedergabegeräten liegt.

Das Neueste von Netflix: Privacy Mode

Laut den Kollegen von GigaOM testet Netflix USA momentan ein neues Feature: Einen privaten Modus. Dieser wird es nicht nur ermöglichen, dass die Nutzer vor ihren Freunden, die den gleichen Account nutzen, verstecken, was sie sich angesehen haben, sondern die Auswahl findet keinen Eingang in die Analysealgorithmen, anhand derer Netflix den Nutzern Serien und Filme vorschlägt. Dieses Feature befindet sich aber gerade in der Testphase, und es ist nicht sicher, ob es sich durchsetzt. Geschweige denn, ob es dann nach Deutschland kommt.

Netflix auf dem Apple TV

Auch in Deutschland wird Netflix nach dem Erscheinen auch als App auf dem Apple TV verfügbar sein. Zumindest wenn Netflix und Apple sich an dem Vorgehen in den anderen Ländern orientieren.

Wann geht es denn endlich los?

Bezüglich des Starttermins kann bisher nur spekuliert werden. Netflix selber hat sich dazu noch nicht öffentlich geäußert. Wahrscheinlich ist momentan ein Start im September. In den Niederlanden ging Netflix am 11. September online. Möglicherweise wird das in Deutschland auch so geschehen.

Netflix in Deutschland: Das erwartet den deutschen Serienfan
4.19 (83.81%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. War ein Jahr in England und hatte dort Netflix abonniert! Ich hab es geliebt!!!!

  2. ….naja… In Deutschland werden wohl wieder die Verhandlungen für gewisse Rechte scheitern. Sorry aber eine ganz alte Folge von z.B: Big bang theory kann ich mir auch woanders anschauen. ( sogar für umme) cool wäre es wenn ziemlich kurz nach dem die Folgen im us Fernsehen ausgestrahlt wurden dann auch hier bei netflix zu sehen wäre. Auf Deutsch wohlgemerkt. Aber da spielen wohl die Deutschen Tv- Sender nicht mit.

  3. Der Kernsatz hierbei lautet: „Serienfutter parallel zu den US-amerikanischen Veröffentlichungen wird es also nicht geben.“ Schade, war aber abzusehen. Das braucht noch ein bisschen, bis die Globalisierung auch hier ankommt…

  4. Wohne in Chile und habe seit einigerzeit Netflix. Es ist wirklich sehr angenehm. Vor allem kann man sich zu viert einen Premium account teilen (Vier Personen schauen simultan), und so für weniger als 2 Euro pro Monat in HD schauen. Das ist echt nicht zu teuer, und vor allem deutlich angenehmer, als sich durch die illigalen Streamingseiten zu klicken.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*