Home » Apple » Apple Pay: Mehr als 1 Million Kreditkartenaktivierungen in 3 Tagen

Apple Pay: Mehr als 1 Million Kreditkartenaktivierungen in 3 Tagen

In den USA hat Apple den Bezahldienst Apple Pay für iPhone 6 am Montag, den 20. Oktober 2014, zusammen mit iOS 8.1 freigeschaltet. In den ersten drei Tagen der Verfügbarkeit hat Apple über eine Million Kreditkartenaktivierungen für den Dienst verzeichnen können, wie Tim Cook bekannt gab.

Apple-Chef Tim Cook war auf der WSJ.D-Konferenz vom Wall Street Journal zu Gast und hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Unter anderem ging es um den Bezahldienst Apple Pay, der kürzlich in den USA gestartet ist. Unter anderem verriet er, dass nach den ersten 72 Stunden bereits mehr als eine Million Kreditkarten registriert wurden. Die Besitzer haben die Kreditkarten in ihr iPhone 6 eingespeichert, um den Dienst Apple Pay nutzen zu können.

Auch Cook selbst verwendet Apple Pay und hat erzählt, was daran so toll ist. Er habe Apple Pay selbst bei Whole Foods genutzt und habe nicht mehr nach der Kreditkarte suchen müssen. Apple Pay sei das erste Bezahlsystem, dass einfach, sicher und privat sei.

Außerdem äußerte sich Tim Cook zu bestimmten Ketten, die Apple Pay trotz anfänglicher Teilnahme nicht mehr akzeptieren. Langfristig müsse der Markt anbieten, was die Kunden wünschen. Cook habe sich im Vorfeld andere Konzepte angesehen und fand keins der etablierten einfacher als das Bezahlen mit einer Geldbörse.

Apple Pay: Mehr als 1 Million Kreditkartenaktivierungen in 3 Tagen
3.63 (72.5%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.