Home » iPhone & iPod » Apple patentiert Technik zur Schwerpunktänderung beim Sturz von iPhones

Apple patentiert Technik zur Schwerpunktänderung beim Sturz von iPhones

Das Display vieler iPhone geht bei einem Sturz zu Bruch. Möglicherweise werden künftige Apple iPhones allerdings über spezielle Sensoren verfügen, die dafür sorgen, dass sich das Smartphone so günstig wie nur möglich beim freien Fall manövriert, damit die Schäden vermieden werden können.

iPhone-Schutz Sturz

Das US-Patent- und Markenamt veröffentlichte heute das besagte Apple-Patent. Laut dem Schutzrecht registrieren ein Bewegungssensor sowie das Gyroskop den freien Fall und vermitteln diese Daten an den Prozessor des iPhones weiter, der die genaue Position des Aufpralls berechnet. Entsprechend wird das iPhone dann durch den verbauten Vibrationsmotor positioniert, sodass sich der Schwerpunkt des Smartphones verlagert. Die sehr empfindlichen technischen Komponenten, wobei vorrangig das Display zu erwähnen ist, können auf diesem Weg vor einem Defekt geschützt werden.

Apple reichte das Patent bereits im September 2011 bei der Behörde ein. Die Zuteilung erfolgte jedoch erst am heutigen 2. Dezember 2014. Wie immer bleibt abzuwarten, inwieweit Apple in Zukunft auf diese innovativen Technologien zurückgreifen wird. Sehr positiv würden diese Technik mit Sicherheit die vielen Nutzer aufnehmen, deren iPhones durch einen Sturz ersetzt oder repariert werden mussten.

Apple patentiert Technik zur Schwerpunktänderung beim Sturz von iPhones
4 (80%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. hohoho aus welcher Festplatte haben wir den diese Technik geklaut??
    Apple sei vorsichtig das könnte zu einer Klagewut gegen dich werden!!
    Und wie immer ist das verblödete Ami (Scheißhaufen) Patentamt zu blöde eingereichte Patente zu kontrollieren !!!!!!!!!!!!!!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*