Home » Apple » Apple hat mehr Smartphones verkauft als Samsung

Apple hat mehr Smartphones verkauft als Samsung

Im vierten Quartal 2014 hat Apple mehr Smartphones verkauft als Samsung. Das geht aus einer Statistik der Marktforscher von Gartner hervor. Zwar ist der Vorsprung nur relativ knapp, aber dennoch reicht es für die Führung. Im gesamten Jahr konnte sich hingegen Samsung weiterhin an der Spitze behaupten.

Gartner hat Zahlen veröffentlicht, die sich mit den Verkaufszahlen von Smartphones verschiedener Hersteller befassen. Sie sind gegliedert in das vierte Quartal 2014 und das gesamte Jahr 2014. Zumindest im 4. Quartal 2014 gibt es eine kleine Überraschung, denn Apple steht an der Spitze und nicht etwa Samsung.

Mit 74,832 Millionen verkauften Exemplaren konnte sich Apple zumindest für die drei Monate um Weihnachten die Marktführerschaft (20,4%) vor Samsung sichern, die 73,032 Millionen Einheiten los wurden (19,9%). Im Vorjahr sah das Ganze noch etwas anders aus, Apple hatte gut 50 Millionen iPhones verkauft und Samsung 83 Millionen. Auf den hinteren Plätzen folgen die Verfolger aus China, konkret geht es um Lenovo (inkl. Motorola), Huawei und Xiaomi.

Nimmt man stattdessen die Jahresstatistik, sieht es für Samsung wieder etwas besser aus. Mit 307,6 Millionen Smartphones stehen die Koreaner auf Platz 1 (24,7%), gefolgt von Apple (191,4 Millionen iPhones, 15,4%). Dass Xiaomi in der letzten Zeit erst richtig zulegen konnte, zeigen die weiteren Platzierungen von Lenovo (inkl. Motorola), Huawei und LG Electronics.

Apple hat mehr Smartphones verkauft als Samsung
3.78 (75.56%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.