Home » Apple » Werden iPhone und iPad künftig in Indien hergestellt?

Werden iPhone und iPad künftig in Indien hergestellt?

Einem Bericht zufolge soll Apples Partner Foxconn seine Fühler in Richtung Indien ausstrecken. Dort sollen angeblich Fabriken und Rechenzentren gebaut werden. Foxconn ist einer der größten Partner diverser Hersteller von Unterhaltungselektronik und baut unter anderem für Apple iPhones und iPads zusammen.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll sich Foxconn für eine Expansion in Richtung Indien interessieren. Das Unternehmen verspricht sich davon eine Reduzierung der Produktionskosten, während man sich in Indien darüber freuen würde, wenn die Wirtschaft unterstützt wird. Es wäre dabei nicht der erste Auftritt von Foxconn in Indien, denn bis letztes Jahr hat Foxconn dort produziert. Nachdem Nokia als Kunde weggefallen ist, wurde die Produktionsstätte aber geschlossen.

Subhash Desai, Industrie-Minister für Maharashtra, hat Reuters mitgeteilt, dass Foxconn über den Monat hinweg Vertreter nach Indien schickt, um sich nach neuen, geeigneten Örtlichkeiten umzusehen. Angeblich sollen 10 bis 12 neue Standorte in Planung sein, die als Produktionsstätten und Rechenzentren genutzt werden und bis 2020 fertig sein sollen. Foxconn selbst hat aber keine weiteren Details verlautbaren lassen.

Foxconn ist ein langjähriger Partner von Apple und baut fast alle Produkte, die Apple anzubieten hat, was beiden Unternehmen einiges an Kritik eingebracht hat, unter anderem wegen der schlechten Arbeitsbedingungen. Aber Foxconn baut Geräte beinahe für die gesamte Industrie, auch Nintendo, Microsoft und Sony lassen bei Foxconn fertigen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy