Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Samsung und TSMC beginnen mit Chip-Produktion

iPhone 6s: Samsung und TSMC beginnen mit Chip-Produktion

Aus Taiwan kommt ein Bericht, dass Samsung und TSMC nun begonnen haben sollen, die Apple A9 Chips für das iPhone 6s herzustellen. Dabei soll es angeblich noch ein paar Änderungswünsche gegeben haben, die für etwas mehr Arbeit sorgten, aber die Markteinführung sei dadurch nicht gefährdet.

DigiTimes berichtet darüber, dass Samsung und die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) jetzt die Massenproduktion für die Prozessoren im diesjährigen iPhone 6s begonnen haben. Der Chip wird aller Voraussicht nach Apple A9 heißen. Weiterhin soll Apple noch kurz vor Beginn der Massenproduktion letzte Änderungswünsche am Chip-Design mitgeteilt haben, sodass die Wafer geändert werden mussten.

TSMC wird dabei seine 16-nm-FinFET-Technologie nutzen. Allerdings soll das Unternehmen erst im vierten Quartal 2015 helfend eingreifen, heißt es. So lange ist Samsung auf sich allein gestellt mit der Produktion des A9-Chips. Dafür zeichnet sich TSMC für die Produktion der Touch-ID-Sensoren verantwortlich.

Das iPhone 6s wird für den September vermutet und soll mit 2 GB RAM ausgestattet werden, bekommt möglicherweise Force Touch, einen schnelleren LTE-Chip und eine verbesserte Kamera. Wer auf einen Design-Wechsel hofft, dürfte wohl enttäuscht werden, da dies bei den „s“-Modellen wenn überhaupt nur sehr moderat der Fall ist. Lediglich etwas dicker könnte das diesjährige iPhone werden.

iPhone 6s: Samsung und TSMC beginnen mit Chip-Produktion
3.88 (77.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.