Home » Apple » „iCar“: Apple Elektroauto könnte auf Karosse von BMW i3 basieren

„iCar“: Apple Elektroauto könnte auf Karosse von BMW i3 basieren

Apple und BMW sollen sich zusammengefunden haben, um über das „Projekt Titan“ zu diskutieren – das Elektroauto von Apple. Dabei soll herausgekommen sein, dass Apple an der Karosserie des BMW i3 interessiert ist für das eigene Elektroauto.

Wie das Manager Magazin berichtet, soll sich Apple in Form von Apple-Chef Tim Cook samt einiger seiner Executives mit BMW unterhalten haben. Das Unternehmen soll die Karosse des BMW i3 als Basis für das eigene Elektroauto in Erwägung ziehen. BMW hat die Karosserie aus Carbon hergestellt, damit das Chassis leicht ist und eine längere Reichweite möglich wird.

bmw-i3

Die Gespräche sollen schon im Herbst 2014 begonnen haben, nennenswert ernst wurde es aber jetzt erst. Dafür sollen Tim Cook und seine Executives sogar nach Leipzig in die BMW-Fabrik gereist sein.

Offizielle Infos von Apple gibt es zu dem Projekt freilich noch keine, aber gerade in diesem Jahr kamen immer wieder Gerüchte für ein Elektroauto auf. Die einzigen mehr oder weniger sicheren Informationen stammen von kürzlich statt gefunden habenden Einstellungen von mehr oder weniger berühmten Persönlichkeiten aus der Automobilindustrie. So sind einige Personen, die früher bei Tesla, Ford, General Motors und anderen tätig waren, nun bei Apple arbeiten. Gerüchten zufolge könnte eine Vorstellung bzw. Markteinführung bis 2020 stattfinden – also in 5 Jahren.

„iCar“: Apple Elektroauto könnte auf Karosse von BMW i3 basieren
3.6 (72%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.