Home » Apple » Beats 1: Apple könnte noch mehr Radio-Sender online bringen

Beats 1: Apple könnte noch mehr Radio-Sender online bringen

Beats 1, der Internetradiosender, den Apple zusammen mit Apple Music gestartet hat, könnte nur der Anfang sein. Einem neuen Bericht zufolge könnte Apple noch bis zu 5 weitere Sender dieser Art starten, ohne dass Vertragsbedingungen mit den Plattenfirmen neu verhandelt werden müssten.

The Verge hat von Quellen, die die Details der Vereinbarungen zwischen Apple und den Plattenfirmen kennen sollen, erfahren, dass Apple ohne Neuverhandlungen in der Lage wäre, noch bis zu fünf weitere Radiosender wie Beats 1 zu starten. Damit könnte Apple ein weltweites Netz an Radiosendern etablieren, die einerseits regionale Zielgruppen ansprechen und andererseits in der Summe tatsächlich für 24-Stunden-Live-Programm sorgen können.

Außerdem scheint sich Apple bereits darauf vorzubereiten, diesen Schritt wirklich zu gehen. Denn das Unternehmen hat bereits diverse Domains registriert, die auf Beats 2 bis 5 hinweisen, auch für verschiedene Top-Level-Domains (z.B. .hk, .com.cn). Dass die Plattenfirmen eine so großzügige Erlaubnis erteilten, könnte daran liegen, dass Apple mehr für das Abspielen eines Liedes bezahlt als andere Dienste.

Die Quellen von The Verge sind außerdem auf Apple Music als Ganzes eingegangen. Demnach sollen die Labels ziemlich zufrieden mit der gegenwärtigen Performance des Streaming-Dienstes sein. Das bezieht sich auf die Anzahl der Nutzer und auf die Nutzung des Streamings. Allerdings sind alle Anwender, die derzeit dabei sind, in ihrer kostenlosen Probezeit – es erscheint daher unrealistisch, dass Apple alle Nutzer halten können wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy