Home » Apple » Apple vs. Samsung: Gericht verwirft Beschwerde von Samsung

Apple vs. Samsung: Gericht verwirft Beschwerde von Samsung

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung gibt es eine neue Entscheidung vom Gericht. Und zwar wird man der Beschwerde von Samsung nicht weiter nachgehen – d.h. die 548 Millionen Dollar, die Samsung an Apple zahlen muss, bleiben.

Im Patentstreit zwischen Samsung und Apple, der schon seit 2012 läuft, hatte das Gericht entschieden, dass Samsung 548 Millionen Dollar an Apple zahlen muss für Patentverletzungen. Apple wollte ursprünglich 1 Milliarde Dollar haben. Samsung fand das nicht gerecht und hat Beschwerde gegen diese Entscheidung eingereicht, aber diese wurde abgelehnt.

Wie die San Jose Mercury News meldet, hat das US Federal Circuit Court of Appeals diese Beschwerde abgelehnt. Will Samsung jetzt noch 400 Millionen Dollar anfechten, muss das südkoreanische Unternehmen zum US Supreme Court.

Seit 2012 läuft der Prozess – gleich zu Beginn der Verhandlungen hat eine Jury Apple einen Schadenersatz in Höhe von 1 Milliarden Dollar zugesprochen. Diese Summe wurde über die Zeit auf 548 Millionen zusammengestrichen. Samsung will aber weitere 400 Millionen Dollar von der Schadensersatzzahlung einsparen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy