Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: „Hey Siri“ soll auch ohne externe Stromquelle funktionieren

iPhone 6s: „Hey Siri“ soll auch ohne externe Stromquelle funktionieren

Heute Abend findet die Keynote von Apple statt, die unter der Überschrift „Hey Siri, give us a hint“ steht. Möglicherweise haben die Kollegen von Apple Insider nun aufgeklärt, was es mit dem Satz auf sich haben könnte – „Hey Siri“ auch im Akkubetrieb.

„Quellen“ haben Apple Insider mitgeteilt, dass Apple wohl die „Hey Siri“-Funktion, die Siri aufruft, ohne, dass man dafür das Smartphone anfassen muss, auch im Akkubetrieb verfügbar machen will. Seit iOS 8 gibt es die „Hey Siri“-Funktion – sie setzte aber voraus, dass das iPhone geladen wird. Wenn kein Stromkabel angeschlossen ist, bleibt „Hey Siri“ funktionslos.

Da in aktuellen Beta-Versionen von iOS 9 derzeit noch keine Anzeichen zu finden sind, dass Apple „Hey Siri“ ohne externe Stromquelle aktivieren will, geht Apple Insider davon aus, dass man sich technisch ein wenig bei der Android-Konkurrenz bedient. Hier haben einige Geräte die Möglichkeit, „OK Google“ ebenfalls freihändig und ohne externe Stromquelle zu erkennen. Dafür wird ein spezieller Chip auf das Mainboard gelötet, dessen Aufgabe es ist, das Gerät zu wecken, wenn die magischen Worte fallen. Mit einem solchen Chip soll der Stromverbrauch im Standby-Modus nicht signifikant steigen.

Außerdem wissen wir bereits von der WWDC-Keynote im Juni, dass sich Siri künftig um Vorhersagen kümmern soll, was der Anwender unter welchen Umständen zu tun gedenkt – die Siri-Vorschläge lassen sich diesbezüglich schon in den Beta-Versionen von iOS 9 testen.

iPhone 6s: „Hey Siri“ soll auch ohne externe Stromquelle funktionieren
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.