Home » Apple » Apple zahlt 25 Millionen Dollar Lösegeld für Siri

Apple zahlt 25 Millionen Dollar Lösegeld für Siri

…im übertragenen Sinne, natürlich. Denn Apple wurde wegen eines seit 2007 bestehenden Patents verklagt, bei dem es um Siri geht. Der Kläger ist Dynamic Advances und Apple hat sich nun auf eine Zahlung von 24,9 Millionen Dollar geeinigt, um den Fall zu den Akten zu legen.

So sieht die Einigung aus

Wie Albany Business Review berichtet, haben sich Apple und Dynamic Advances außergerichtlich geeinigt, ihre Patentklage fallen zu lassen. Apple werde dafür insgesamt 24,9 Millionen Dollar an das Mutterunternehmen Marathon Patent Group zahlen, 5 Millionen Dollar nachdem die Klage fallengelassen wird und den Rest später. Dafür bekommt Apple eine Nutzungslizenz für das Patent, gegen das Apple verstoßen hat. Weiterhin verpflichten sich beide Unternehmen, sich in den nächsten drei Jahren nicht wieder zu verklagen.

Dynamic Advances wird dem Bericht zufolge aber nicht allzu viel von der Zahlung haben, denn die Hälfte davon soll an Rensselear gehen, der Rechtsberater und frühere Kläger in diesem Fall. Allerdings hat Rensselear bislang der Einigung noch nicht zugestimmt, heißt es.

Ohne die Einigung wäre der Fall im Mai vor Gericht gelandet. Die Klage wird schon seit 2012 diskutiert und bezieht sich auf das Patent 7177798 B2. Es beschreibt, wie ein vereinfachtes Hilfswörterbuch die besten Ergebnisse liefert, wenn man es mit normaler Sprache füttert. Das Patent ist seit Mai 2001 akzeptiert.

Apple zahlt 25 Millionen Dollar Lösegeld für Siri
3.95 (79%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.