Home » OS X » Auf der WWDC wird kein „macOS 11“, sondern ein „macOS 10.13“ vorgestellt

Auf der WWDC wird kein „macOS 11“, sondern ein „macOS 10.13“ vorgestellt

Abergläubische Menschen sehen in der „13“ häufig eine Unglückszahl. Das scheint Apple aber nicht davon abzuhalten, die nächste Version des Mac-Betriebssystems mit „macOS 10.13“ zu beziffern. Sie wird wohl auf der WWDC vorgestellt. Erste Gerüchte hat es schon gegeben, nach denen Apple einen Sprung auf Version 11 wagen könnte, um der „13“ aus dem Weg zu gehen.

Unglückszahl 13?

Die Kollegen von Pike's Universum haben ein bisschen mit URLs aus dem App Store gespielt und dabei herausgefunden, dass wenigstens momentan die nächste Version von macOS die Versionsnummer „10.13“ haben wird. Es gibt eine sogenannte „Catalog URL“, die auf Entsprechendes hindeutet und keinen Fehler 404 wirft.

Catalog URL für macOS 10.13, Bild: Pike's Universum

Catalog URL für macOS 10.13, Bild: Pike's Universum

Die komplette URL lautet dabei „https://swscan.apple.com/content/catalogs/others/index-10.13seed.merged-1.sucatalog.gz“ und zeigt bereits eine Vielzahl von verfügbaren Downloads an – vor allem handelt es sich um Updates, die weitestgehend von der konkreten Version des Betriebssystem unabhängig sind. Was man daraus nicht ablesen kann, sind Informationen darüber, welche neuen Funktionen das Update bekommen wird. Wenn da nicht etwas vorab geleakt wird, müssen wir uns wohl auf die WWDC gedulden, die im Juni stattfinden wird.

Auch bei Mac Rumors gibt es erste Hinweise darauf, dass macOS 10.13 wenigstens intern bei Apple getestet wird. Die Kollegen haben ihre Web-Statistiken ausgewertet und dabei seit mindestens Dezember 2016 einen Anstieg der Zugriffe mit dem System verbuchen können.

Auf der WWDC wird kein „macOS 11“, sondern ein „macOS 10.13“ vorgestellt
3.92 (78.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.