Home » Apple » Apple bekommt experimentelle Mobilfunklizenz für 5G

Apple bekommt experimentelle Mobilfunklizenz für 5G

Apple möchte ein Teil vom Zukunftskuchen abhaben und bekommt es wohl auch: Die FCC hat Apple eine experimentelle Lizenz für die 5G-Technik ausgegeben, mit der das Unternehmen schon einmal mit der Zukunft im Mobilfunk spielen kann.

LTE-Nachfolger

Im Mai hat Apple eine Lizenz beantragt, um testweise im 5G-Netzwerk funken zu dürfen. Diesem Antrag hat die FCC nun stattgegeben: In Cupertino und im benachbarten Milpitas darf Apple nun die 5G-Technik testen, allerdings nur für Zeitraum von 12 Monaten. Dafür sollen die Bänder in 28 und 39 GHz zum Einsatz kommen, die die FCC in den USA unter anderem für 5G vorgesehen hat.

5G wird früher oder später der Nachfolger von 4G (LTE) werden und soll eine erhöhte Bandbreite erlauben. Bis zu 10 GBit/s sollen möglich sein. Durch die sehr kurzen Wellenlängen, die nur ein paar Millimeter betragen, ist jedoch die Reichweite beschränkt – Sender und Empfänger müssen im Sichtkontakt bleiben.

Ganz klar, warum Apple 5G ausprobieren will, ist nicht. Logisch wäre aber, dass Apple schon einmal Erfahrungen mit der neuen Technik sammeln will, bevor der Regelbetrieb losgeht – immerhin ist zu erwarten, dass 5G irgendwann LTE ablösen wird.

Apple bekommt experimentelle Mobilfunklizenz für 5G
3.71 (74.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.