Home » Apple » Apple TV 4: Hey Siri, was hatter jesacht? Patentverletzung hatter jesacht?

Apple TV 4: Hey Siri, was hatter jesacht? Patentverletzung hatter jesacht?

Beim Apple TV 4 dreht sich alles um Apps und um Siri. So kann man Siri beispielsweise fragen, was der Charakter eines Films gerade gesagt hat, das System spult daraufhin ein paar Sekunden zurück und schaltet die Untertitel an. Wegen diesem Feature steht Apple nun vor Gericht, da es bereits patentiert war.

Das gab's doch schonmal

Eine Firma namens CustomPlay aus Florida ist der Meinung, dass diese Rückspulfunktion Teil ihres Patent-Portfolios ist. Man bezieht sich hierbei auf das Patent 6.408.128, das 1998 eingereicht und 2002 veröffentlicht wurde. Darin heißt es, dass eine Fernbedienung einen “WHAT?”-Button haben kann, der ein Zurückspulen oder das Einschalten der Untertitel auslöst.

Das Unternehmen behauptet, Apple 2014 wegen einer Kooperation kontaktiert zu haben. Deshalb sei Apple die Existenz des Patents bekannt gewesen – dennoch wurde das Apple TV 4 im Oktober 2015 damit ausgestattet, ohne das Patent zu lizenzieren.

Besagtes Feature sorgte für einen der Wow-Momente auf der Keynote, auf der das Apple TV 4 vorgestellt wurde und ist seither Bestandteil von tvOS. Mit dem Patentstreit gibt es nun eine Reihe von Möglichkeiten – entweder man einigt sich außergerichtlich, ein Gericht wird feststellen, dass CustomPlay im Recht ist und Apple muss entweder lizenzieren oder das Feature entfernen und eine Strafe zahlen oder ein Gericht befindet das Patent für nichtig.

(via)

Apple TV 4: Hey Siri, was hatter jesacht? Patentverletzung hatter jesacht?
4.11 (82.11%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*