Home » iPhone & iPod » iPhone 8: Der HomePod ist eine Petze

iPhone 8: Der HomePod ist eine Petze

Apple hat letzte Woche ein Update für den HomePod veröffentlicht. Dieses basiert auf einer modifizierten Version von iOS und meldet sich intern als iOS 11.0.2. Darüber hinaus beinhaltet es jede Menge Informationen über das iPhone 8.

Gesichtsscanner bestätigt

Eigentlich soll der HomePod erst im Dezember auf den Markt kommen. Tatsächlich wirft er aber schon seine Schatten voraus und zwar mit einer Firmware, die Apple veröffentlicht hat. Sie beinhaltet neben HomePod-spezifischen Inhalten auch Informationen zum iPhone 8. Aus der Firmware geht hervor, dass Apple tatsächlich an einem Gesichtsscanner arbeitet, der mit Infrarot funktioniert (via).

Das Ganze wird über BiometricKit laufen, das auch schon für Touch ID zum Einsatz kommt. Neu sind Methoden für “FaceDetect” und diverse Fehlermeldungen, wenn die Kamera aus verschiedenen Gründen das Gesicht nicht erkennen konnte, etwa weil es zu weit entfernt oder zu nah an der Kamera war. Intern heißt die Gesichtserkennung anscheinend Pearl.

Ebenfalls enthalten in der Firmware sind Bilder von einem Smartphone, das intern “D22” heißt und wohl den Codenamen des iPhone 8 beschreibt. Dazu ist auch ein Bild von der Silhouette des Geräts enthalten, das zeigt, dass kein Home-Button enthalten ist und der Bildschirm tatsächlich beinahe über die gesamte Front geht. Lediglich oben gibt es eine kleine Aussparung für Sensoren und den Lautsprecher.

iPhone 8: Der HomePod ist eine Petze
4.21 (84.29%) 14 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*