Home » iOS » Unisersal-Apps auf dem Vormarsch: Apple plant universelle iOS und macOS Apps für 2018

Unisersal-Apps auf dem Vormarsch: Apple plant universelle iOS und macOS Apps für 2018

Für Entwickler sind macOS Apps oftmals weniger populär als Software für iOS. Während Apps unter iOS oft auf aktuellstem Stand sind, hinken Programme für den Mac hinterher, weshalb Apple nun universelle Apps für seine Betriebssysteme einführen möchte. Künftig müssen Entwickler nur noch eine einzige App entwickeln, die anschließend für beide Plattformen veröffentlicht werden kann. Damit ist das Highlight mit dem Codenamen „Marzipan“ für die nächste WWDC perfekt.

Eine App, zwei Plattformen

Einem Bericht von Bloomberg zufolge arbeitet Apple an universellen Apps für iOS und macOS. Der Konzern tüftle aktuell unter dem Codenamen Marzipan an dem Projekt, wie Quellen, die anonym bleiben wollen, berichten. Demnach soll es für Developer künftig möglich sein, eine App zu entwickeln, die entweder auf iOS oder macOS basiert. Diese kann anschließend für beide Plattformen veröffentlicht werden. Bislang ist der Prozess deutlich komplizierter: Wer beide Betriebssysteme mit einer App versorgen möchte, muss für iOS als auch macOS zwei verschiedene Apps programmieren. Das hat oft zur Folge, dass Apps unter macOS entweder nicht auf dem neusten Stand sind oder erst gar nicht existieren. Das Betriebssystem ist nämlich uninteressanter als iOS.

Developers currently must design two different apps — one for iOS, the operating system of Apple’s mobile devices, and one for macOS, the system that runs Macs. That’s a lot more work. What’s more, Apple customers have long complained that some Mac apps get short shrift. – Bloomberg

macOS Sierra und iOS 10, Bild: Apple

macOS Sierra und iOS 10, Bild: Apple

Der erste Schritt zu einem Betriebssystem?

Universale Apps unter macOS und iOS wären bei Apple nichts neues: Vorgemacht hat es bereits Microsoft bevor Windows Mobile eingestampft wurde. Auch Google geht mit seinem Play Store und Google Chrome einen ähnlichen Schritt. Laut Bloomberg sind die einheitlichen Apps für Mac und iPhone respektive iPad die größte Änderung, die im kommenden Jahr bevorstehen wird und gleichzeitig ein Feature von iOS 12 beziehungsweise macOS 10.14. Wie Bloomberg weiter spekuliert, würden die geplanten universellen Apps ein gemeinsames Betriebssystem von iOS und macOS erleichtern. Des öfteren gab es Gerüchte darüber, dass Apple plant, ein einziges Betriebssystem für iDevices und Macintosh zu veröffentlichen. Die universalen Apps sollen zur WWDC 2018 im Juni vorgestellt werden, die Öffentlichkeit könnte dann im Herbst 2018 davon profitieren.

Unisersal-Apps auf dem Vormarsch: Apple plant universelle iOS und macOS Apps für 2018
3.6 (72%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*