Home » Gerüchteküche » Wegen iPhone X und iPhone X Plus: Apple vervierfacht OLED-Bestellungen für nächstes Jahr

Wegen iPhone X und iPhone X Plus: Apple vervierfacht OLED-Bestellungen für nächstes Jahr

Samsung Display soll Apple im kommenden Jahr mit bis zu 200 Millionen OLED-Displays versorgen, viermal so viele wie in diesem Jahr. Grund dafür ist unter anderem das iPhone X, aber auch das größer iPhone X Plus könnte einer der Ursachen sein. Während Samsung 2018 weiterhin einziger OLED-Lieferant sein soll, könnte LG übernächstes Jahr ins Boot geholt werden.

Samsung wird effizienter

Wie The Investor aktuell berichtet, soll Samsung Display im nächsten Jahr bis zu viermal so viele OLED-Displays für Apple produzieren wie in diesem Jahr. Während 2017 geschätzt 50 Millionen Displays geliefert wurden, sollen es 2018 zwischen 180 und 200 Millionen OLED-Displays sein. Damit könnte der Südkoreaner einen zusätzlichen Umsatz von 22 Milliarden US-Dollar einfahren, so The Investor weiter.

iPhone X

Die drastische Produktionssteigerung macht aus mehreren Gründen Sinn: Einerseits wird das iPhone X ganzjährig verkauft, andererseits plant Apple Gerüchten zufolge ein weiteres Modell. Gemeinsam mit der zweiten Generation des iPhone X könnte im Herbst das iPhone X Plus mit 6,3 Zoll Display vorgestellt werden. Obwohl das Display nochmal um einiges größer ist, könnte das iPhone X Plus noch immer die Hardware-Größe des iPhone 8 Plus annehmen. Zum Vergleich dazu: Das iPhone X mit 5,8 Zoll ist bislang um einiges kleiner als die Plus-Version des iPhone 8. Samsung soll außerdem die Produktionseffizienz gesteigert haben: Während Anfang des Jahres lediglich 60 Prozent der entwickelten Einheiten den Qualitätsstandards entsprachen, seien es mittlerweile 90 Prozent. Damit könne eine verbesserte Liefersituation sichergestellt werden.

iPhone X Plus: 1.099 US-Dollar bitte

Samsung Display soll 2018 übrigens weiterhin der einzige Lieferant von OLED-Displays bleiben. Bis 2019 soll Apple allerdings mehrere Milliarden US-Dollar in LG investieren, um nicht dauerhaft von einem Zulieferer abhängig zu sein. Wie hoch die Kosten des iPhone X Plus sein sollen ist derzeit unbekannt. Bislang berechnet Apple für seine Premium-Modelle einen Aufschlag von 100 US-Dollar, weshalb das iPhone X Plus höchstwahrscheinlich mindestens 1.099 US-Dollar verschlucken wird.

Wegen iPhone X und iPhone X Plus: Apple vervierfacht OLED-Bestellungen für nächstes Jahr
3.88 (77.65%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*