Home » Apple » Apple AirPods leiden im Dauereinsatz

Apple AirPods leiden im Dauereinsatz

Laut Berichten auf Reddit leiden die Ohrhörer Apple AirPods im Dauerbetrieb unter gravierenden Problemen mit einem negativen Einfluss auf die Akkulaufzeit.

Die Ohrhörer kamen vor drei Jahren auf den Markt und werden mittels Funk per Bluetooth mit dem Apple iPhone verbunden.

Welche Probleme machen die Apple AirPods?

Die Apple AirPods haben wegen ihrer kleinen Abmessungen nur einen eher schwachen Akku eingebaut. Die Akkulaufzeit resultiert sich dadurch nach Angaben des kalifornischen Unternehmens auf zwei Stunden Telefonieren und fünf Stunden Musikwiedergabe.

Jetzt schreiben allerdings eine Reihe Anwender auf Reddit von einer erheblichen Reduzierung der Akkulaufzeit. Ein Nutzer berichtete von einen Rückgang der Akkulaufzeit bei Telefonaten von 120 Minuten auf weniger als eine halbe Stunde.

Bei einem anderen User, der seine Apple AirPods seit 11 Monaten besitzt und auf einer Konferenz verwendete, berichtete über eine auf drei Stunden verkürzte Akkulaufzeit. Wie ein weiterer Nutzer schreibt, habe sich die Laufzeit bei Telefonaten in den letzten 14 Monaten um 25 Prozent auf 90 Minuten reduziert.

Teure Reparatur

Wer seine Apple AirPods reparieren lassen möchte, der muss dafür 79 Euro an Apple zahlen und entspricht fast dem Neupreis der Ohrhörer. Der Neupreis liegt bei rund 160 Euro.

Im Frühjahr soll der Nachfolger Apple AirPod 2 auf den Markt kommen, der eine neue Oberfläche und Sounddesign haben soll.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy