Home » Apple » Apple Gewinnwarnung wegen Coronavirus

Apple Gewinnwarnung wegen Coronavirus

In seiner neuesten Pressemitteilung an seine Investoren hat Apple wegen des Coronavirus seine Umsatzprognose für das laufende Quartal einkassiert.

Der Absatz des Apple iPhone und anderer Geräte des Konzerns seien zudem gesunken, weil zahlreiche Geschäfte und Apple-Stores in China geschlossen sind.

Was steht in der Umsatzwarnung?

Das Coronavirus zählt nach offiziellen Zahlen weltweit bereits über 72.000 Infizierte und etwa 1.600 Menschen sind an dem Virus gestorben. Die Krankheit hat Auswirkungen auf Apples Geschäft und eine genaue Spanne der neuen Umsatzprognose nannte der Konzern in seiner Pressemitteilung nicht.

Vor wenigen Wochen erst hatte das Unternehmen mit Stand Ende Januar für das erste Vierteljahr eine Umsatzprognose von 63 bis 67 Milliarden US-Dollar angegeben. Wie Apple betont, würden die Einschränkungen nur zeitweise herrschen. Im ersten Quartal 2019 hatte der iPhone-Hersteller einen Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar erzielt.

Auftragsfertiger betroffen

Die Auftragsfertiger Foxconn, Pegatron und weitere Unternehmen, die in Apples Auftrag das iPhone herstellen, mussten ihre Fabriken zeitweise schließen. Die Folge sind vorübergehende iPhone-Lieferengpässe mit einer Auswirkung auf den weltweiten Umsatz des kalifornischen Technologiekonzerns.

Wenn die Verbreitung des Covid-19 genannten Coronavirus gestoppt werden kann, dürfte sich Apples Geschäft wieder erholen und eine erhöhte Nachfrage nach seinen Produkten in China erfahren.

 

Apple Gewinnwarnung wegen Coronavirus
4.17 (83.33%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.