Home » Apple » Apple Music beteiligt sich an Black Out Tuesday

Apple Music beteiligt sich an Black Out Tuesday

Der Musikstreamingdienst Apple Mucis beteiligt sich an der “Black Out Tuesday”-Kampagne, um das Bewusstsein für Black Lives Matter zu verbessern, nachdem der in Minneapolis lebende George Floyd während eines Polizeieinsatzes getötet wurde.

Tim Cook twitterte zuvor seine Unterstützung für die Proteste in den USA und auf der gesamten Welt.

Black Out Tuesday auf Apple Music

Apple Music hat sein normales Radioprogramm Beats 1 gestrichen und leitet stattdessen alle iOS- und MacOS-Nutzer auf einen einzigen Streamingsender, der das Beste der schwarzen Musik zelebriert.

Die Registerkarten “For You” und “Radio” sind zeitweise deaktiviert, um den Fokus auf die einzige Wiedergabeliste “For Us, by Us”mit schwarzen Künstlern zu fokussieren. Einige Anwender sehen eine Vollbildschirm-Übernahme und einen Button “Listen Together” (Zusammen hören), doch die Ansicht erscheint offenbar nur zeitweise. Ein Großteil der Nutzer sieht allerdings das klassische Layout mit den Bereichen “Durchsuchen” und “Radio”.

Zugriff auf Musikkatalog

Auf den Apple MusicKatalog und der Musikbibliothek können Kunden wie gewohnt zugreifen. Der Radiostream wird periodisch mit einem Voiceover unterlegt, der sagt “Dieser Moment ruft uns alle auf, gegen Rassismus zu sprechen und zu handeln…wir stehen in Solidarität mit schwarzen Gemeinschaften überall”.

Die “The Show Must be Paused”-Initiative wurde von der gesamten Musikindustrie übernommen. Zum Beispiel veröffentlichen zahlreiche Labels in dieser Woche keine neue Musik und spenden stattdessen, um das Bewusstsein für schwarze Gemeinschaften zu schärfen.

 

Apple Music beteiligt sich an Black Out Tuesday
3.63 (72.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.