Home » App Store & Applikationen » Epic Games CEO kritisiert Apples App-Store Geschäft

Epic Games CEO kritisiert Apples App-Store Geschäft

Gegen Apple wurde eine Anklage wegen wettbewerbswidriger Methoden erhoben und das Unternehmen rechtlich auf mögliche kartellrechtliche Bedenken untersucht, die vorwiegend mit dem App Store in Verbindung stehen.

Der Epic Games CEO Tim Sweeney behauptete jetzt, Apple konfrontiere Entwickler mit unfairen Bedingungen.
Apple iPhone XR Neue Farben

Was sagte Tim Sweeney?

In einem Interview mit dem US-Wirtschaftsdienst Bloomberg sagte Tim Sweeney, dass er öfter versucht habe, Apple bezüglich des App Store-Abonnemenntmodells zu kontaktieren, doch der Konzern reagierte auf keine seiner Anfragen. Laut seinen Worten habe sich Epic Games an Apple gewandt, um nach der Möglichkeit zu fragen, den Epic Games Store unter iOS zu starten.

Apples Rechtsabteilung reagierte mit einem Brief auf die Anfrage und lehnte sie ab. Wie Sweeney weiter sagte, sei Apples Spielfeld das Ungleichmäßigste in der Geschichte der Technologieprodukte.

Wie er erklärte, habe das Unternehmen wettbewerbswidrige Praktiken auferlegt, indem Entwickler keine Apps erstellen dürfen, die mit anderen von Apple erstellten Apps in Konkurrenz stehen.

Apples App Store

Der Apple App Store berechnet 30 Prozent Provision von allen Transaktionen, die für kostenpflichtige Apps, In-App-Käufe und Abonnements erhoben werden. Einige Entwickler warfen Apple missbräuchliche und wettbewerbswidrige Methoden vor, worauf das Unternehmen die Provision um 50 Prozent auf 15 Prozent reduzierte, wenn der Anwender sich für ein Abonnement mit über ein Jahr Laufzeit entscheidet.

Im Rahmen der Anhörung sagte Apple-Chef Tim Cook, dass die Provisionen fair seien, da diese dem Konzern helfen würden, die gesamte App Store-Plattform zu pflegen. Er schlug außerdem vor, dass unzufriedene Benutzer auf Android migrieren können. Die Apple-Plattform sieht sich verstärkt mit Kritiken konfrontiert, weshalb die kartellrechtliche Diskussion noch lange dauern könnte.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy