ANZEIGE: Home » News » Das erste Büro einrichten – stylisch und günstig

Das erste Büro einrichten – stylisch und günstig

Wenn es um die Einrichtung des ersten richtigen Büros geht, muss nicht zwangsläufig ein angesagter Innenarchitekt engagiert werden. Ein unkonventionelles Start-Up Büro lässt sich auch mit einem geringen Budget toll und kreativ einrichten.

Das gilt nicht nur für Möbel und Dekorationsobjekte, sondern auch für die nötigen Geräte. Durch ein günstiges Drucker Leasing müssen teure elektrische Geräte nicht selbst gekauft, sondern können gegen eine feste monatliche Rate ganz einfach geleast werden.

Die Corporate Identity Farben an der Wand

Zeitloses Weiß bildet unter den Bürowänden zweifelsohne den wahren Klassiker. Dabei kann ein ungewöhnlicher Anstrich besonders in Großraumbüros für den gewissen Pepp sorgen.

Am besten werden dazu Farben gewählt, die der Corporate Identity des Unternehmens entsprechen. Dafür ist nicht viel Geld nötig, aber es wird dennoch eine große Wirkung erzielt.

Styropor-Firmenlogo

Das Logo des Unternehmens spielt immer eine essentielle Rolle – wieso sollte dieses also nur auf der Klingel oder der Webseite genutzt werden? Besonders in offen gehaltenen Büros kann der Markengedanke durch das Logo hervorgehoben werden.

Dieses kann beispielsweise an der Wand in unübersehbaren Großbuchstaben angebracht werden. Natürlich kann dabei auf hochwertige Lösungen aus Glas zurückgegriffen werden – diese kosten allerdings mehrere Hundert Euro. Wesentlich preisgünstiger ist es, den Schriftzug aus Styropor oder Hartschaumzuschnitt zu bestellen. Dadurch wird außerdem ein wahres optisches Highlight geschaffen.

Europaletten als Sitzgelegenheit

Eine große Couchgarnitur mag zwar besonders hohen Komfort bieten, allerdings kann eine Sitzgelegenheit auch wesentlich stylischer und günstiger gestaltet werden. Aus Europaletten können ganz einfach und unkompliziert tolle Sitzecken gezaubert werden.

Diese lassen sich nämlich ganz individuell in- und aufeinander stapeln. Pro Stück kosten die Paletten dabei nur zwischen zehn und 30 Euro. Mit den passenden Palettenkissen wird die Sitzgelegenheit dann auch noch super bequem.

Die obligatorische Tischtennisplatte

Zu der Standardausstattung eines Start-Ups gehört die Tischtennisplatte definitiv fest dazu. Abhängig von der jeweiligen Ausstattung und Qualität kostet eine Platte allerdings gut und gerne zwischen 150 und 300 Euro. Dazu kommen noch hohe Kosten für den Versand. Eine andere Möglichkeit ist da viel preiswerter: Lokale Sportvereine haben oft noch Restbestände an Sportgeräten über und verkaufen diese zu günstigen Preisen.

Denjenigen, denen eine Tischtennisplatte zu langweilig und altmodisch ist, können sich natürlich auch für einen Airhockey-Tisch entscheiden. Doch auch bei diesem coolen Einrichtungsstück ist es nicht nötig, viel Geld auszugeben. In den gängigen Kleinanzeigenbörsen finden sich oft günstige Angebote, in denen gut erhaltene Geräte verkauft werden.

Kulinarische Versorgung der Mitarbeiter

Selbstverständlich kann ganz einfach ein herkömmlicher Snack-Automat in den Büroräumen aufgestellt werden. Allerdings kostet dieser ziemlich viel Geld.

Wesentlich weniger muss für eine selbstgestaltete Snack-Station investiert werden, die darüber hinaus viel mehr Style besitzt. Dafür müssen lediglich einige Vorratsgläser an die Wand gehängt werden, in denen sich kleine, leckere Köstlichkeiten für Zwischendurch befinden.

Mitarbeiterfotos als Wanddekoration

Besonders in Unternehmen, die schnell wachsen, ist es gar nicht so einfach den Überblick zu behalten, wenn es um die Namen der Kollegen geht.

Wird die Wand allerdings mit den Fotos aller Mitarbeiter dekoriert, wird dieses Problem elegant gelöst. Bei der Gestaltung der Fotowand sind der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy