Home » Apple » Apple: Rekord-Investition in Standort München

Apple: Rekord-Investition in Standort München

Seit 1981 ist Apple in München vertreten, zählt heute sieben Niederlassungen und zwei Apple Stores in der bayerischen Hauptstadt.

Jetzt investiert der kalifornische Konzern mit 1 Milliarde Euro in München und erweitert ihn mit einem neuen Standort. Der Fokus liegt bei 5G und drahtlosen Technologien der Zukunft.

Apple baut Münchener Standort aus

Seinen Standort München erweitert Apple zu einem Europäischen Zentrum für Chip-Design, es werden hunderte neue Mitarbeiter eingestellt und der Fokus des neuen Standorts bei Funktechnologien liegen. Zur Zeit ist die Metropole an der Isar schon Apples größtes Entwicklungszentrum in Europa. Rund 1.500 Mitarbeiter aus 40 Ländern sind in verschiedenen Bereichen wie Power Management Design, drahtlose Technologien und Anwendungsprozesse aktiv.

Die Investitionen werden sich mit dem Standortausbau allein in den kommenden drei Jahren auf eine Milliarde Euro belaufen, berichtete Apples Pressemitteilung. Wie Apple-Chef Tim Cook erklärte, sei er nicht gespannter auf das, was die Ingenieurteams in München noch alles entdecken werden, von der Erforschung neuer Möglichkeiten in der 5G-Technologie bis hin zu einer neuen Generation von Technologien, welche eine höhere Leistung, Geschwindigkeit und Konnektivität ermöglichen werden.

Im Jahr 2015 hatte der Konzern das Bavarian Design gestartet, wo jetzt über 350 Ingenieure beschäftigt sind. Die Teams entwickelten speziell gebaute Chips für das iPhone, iPad, Apple Watch und Mac M1. Die Innovationen führten in den vergangenen zehn Jahren in der Energieeffizienz zu einer durchschnittlichen Senkung des Energieverbrauchs von mehr als 70 Prozent bei den Produkten. Vor zwei Jahren kamen die Chip-Entwicklungsstandorte in Nabern bei Kirchheim unter Teck hinzu. Rund 50 Prozent des weltweiten Power Management Design-Teams sind mittlerweile in Deutschland beschäftigt.

Neues Gebäude

Der neue Standort mit 30.000 Quadratmeter Fläche ist in der Karlstraße in der Innenstadt Münchens beheimatet. Regionale Materialien prägen hier die Architektur und Grünanlagen der Stadt wieder. Nach den Planungen soll das Gebäude Ende 2022 eröffnet und bezogen werden.

Das Gebäude hat mit dem Tag seiner Eröffnung eine LEED-Zertifizierung in Gold und wird wie jedes Apple Büro vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben. Deutschlandweit beschäftigt das Unternehmen über 4.000 Teammitglieder in verschiedenen Bereichen wie den Einzelhandel, Vertrieb und Verwaltung, sowie Engineering.

In den letzten fünf Jahren beliefen sich Apples Ausgaben auf mehr als 15 Milliarden Euro für über 700 Unternehmen aller Größen in Deutschland. Hierzu gehören etwa der Chiphersteller Infineon, der Batteriehersteller Varta und die Chemiefirma DELO, die den Klebstoff für die Face ID Technologie des Apple iPhone 12 Pro lieferte.

Apple engagiert sich auch für lokale Communities, bei der Mitarbeiter des Standort München eine Anzahl örtlicher NGOs und Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy