ANZEIGE: Home » News » Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt

Diese Smartphones gehen am häufigsten kaputt

Manchmal passiert es schneller, als uns lieb ist: Das Smartphone geht kaputt. Allerdings geht nicht jedes Smartphone gleich schnell kaputt – von Modell zu Modell gibt es Unterschiede. Das liegt daran, dass viele Modelle aus recht anfälligen Materialien bestehen und außerdem immer dünner und leichter werden. Welche zehn Modelle am häufigsten zu Bruch gehen, wird im Folgenden genauer unter die Lupe genommen.

1. Platz: iPhone XS Max

Berichten zufolge geht das iPhone XS Max aus dem Hause Apple recht häufig kaputt. Ebenfalls negativ anzusehen ist der Aufwand, der bei einer Reparatur entsteht: Die komplette Rückseite besteht aus Glas, Bauteile sind kompliziert miteinander verkabelt und umständlich abgedeckt und noch dazu wurde viel Kleber verwendet – all diese Faktoren sorgen dafür, dass im Prinzip das ganze Gerät getauscht werden muss. Aus diesem Grund ist das anfällige Smartphone in diesem Ranking auf dem ersten Platz.

2. iPhone XS

Auch das iPhone XS ist nicht wirklich robuster. Die Gründe dafür sind im Großen und Ganzen die gleichen wie beim iPhone XS Max, da es sich um das gleiche Modell handelt. Der einzige Unterschied ist, dass das iPhone XS im Vergleich zum iPhone XS Max kleiner ist. Die Rückseite aus Glas sorgt für eine Menge Aufwand im Falle einer Reparatur, was in entsprechend hohen Kosten resultiert.

3. Platz: Samsung Galaxy Note 9

Das Samsung Galaxy Note 9 schafft es auf den dritten Platz im Ranking. Das Modell ist im Vergleich zum iPhone XS etwa gleich anfällig, allerdings ist eine Reparatur nicht ganz so aufwändig – jedoch immer noch nicht simpel.

Übrigens: Was, wenn das Smartphone kaputtgegangen ist?
Der Kauf eines neuen Geräts ist nicht nötig. Stattdessen kann man das Gerät in eine Handywerkstatt bringen, was nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schont.

4. Platz: Huawei P smart plus 2019

Da das Modell über ein nahezu randloses Display und ein Gehäuse aus Acrylglas verfügt, wodurch es zum einen recht anfällig ist und außerdem für eine aufwändigere Reparatur sorgt.

5. Platz: Samsung Galaxy S10 plus

Das Samsung Galaxy S10 plus verfügt über ein sogenanntes Infinity-Display, das extrem anfällig gegenüber Brüchen ist. Das liegt unter anderem daran, dass praktisch keine Ränder vorhanden sind, die das Smartphone abfedern. Auch der Aufwand bei der Reparatur ist recht hoch und beschert dem Galaxy S10 Plus somit den fünften Platz.

6. Platz: Huawei Mate 20 Pro

Beim Huawei Mate 20 Pro kommt es oft zu Brüchen, zerkratzten Kameraabdeckungen und Rissen. Nichtsdestotrotz ist das Smartphone im Vergleich zu den vorherigen Modellen weniger anfällig. Jedoch sorgen das viele Glas und die große Kameraabdeckung dafür, dass sich die Reparatur recht aufwändig gestaltet.

7. Platz: Samsung Galaxy S9 plus

Was die Anfälligkeit betrifft, so ähnelt das S9 plus stark dem Mate 20 Pro. Allerdings ist die Reparatur nicht ganz so aufwändig, wodurch das Smartphone, das ebenfalls über ein Infinity-Display verfügt, hier etwas besser abschneidet.

8. Platz: Samsung Galaxy Note 10

Bei diesem Gerät bricht das Glas recht oft, jedoch lässt sich das Gerät einfach reparieren, weshalb es auch nur auf dem achten Platz landet.

9. Platz: Samsung Galaxy S9

Im Vergleich zum größeren Bruder ist das Galaxy S9 sogar öfter in Reparatur, allerdings ist diese nicht so zeitintensiv, weshalb es hier etwas besser abschneidet.

10. Platz: Samsung Galaxy A50

Da das Gerät von vielen benutzt wird, wird es häufiger eingeschickt. Die Reparatur ist jedoch recht simpel.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy