Home » Apple » MacWorld-Keynote eine Enttäuschung?

MacWorld-Keynote eine Enttäuschung?

macworld2009Die heutige, letzte Keynote mit Phil Schiller auf der MacWorld 2009 in San Francisco brachte nur wenig Neues hervor. Zugegeben das neue 17″ MacBook Pro war mit Sicherheit eine Überraschung. Die aktuelle MacBook-Reihe wurde nun vervollständigt und kommt sogar mit – laut Apple – nochmals verbesserten Display und deutlich längerer Akkulaufzeit daher.

Der Großteil hätte jedoch etwas mehr erwartet. Gerade weil die Spekulationen und Gerüchte um ein iMac und Mac mini bereits als bestätigt galten, war es doch enttäuschend, dass uns nur so „Weniges“ vorgestellt wurde. Ein Update der Mac minis wäre beispielsweise bitter nötig gewesen und für viele Unternehmen zum Jahresanfang sicherlich auch sinnvoll gewesen. Der Grund für diese magere Keynote dürfte wohl die Tatsache gewesen sein, dass Steve Jobs die Keynote aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst halten konnte. Bisher wurden neue Hardware-Produkte immer von CEO Steve Jobs selbst vorgestellt.

Denkbar wäre auch, dass Apple neue iMacs, Mac minis und Mac Pros erst in Zusammenhang mit Mac OS X 10.6 Snow Leopard und einem damit zusammenhängenden Event vorstellen wird. Das würde bedeuten, dass uns diese eventuell schon im März diesen Jahres erwarten könnten.

Ein eventuelles iPhone nano, Apple Netbook und eine neue Mighty Mouse gaben ebenfalls genügend Gesprächsstoff in den letzten Wochen und Tagen. Ob wir dahingehend also noch etwas erwarten dürfen, bleibt abzuwarten. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass das nächste Apple-Event die Hoffnungen und Vorstellungen vieler Mac-User erfüllen wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy