Home » Software » Google Chrome für Mac offiziell angekündigt!

Google Chrome für Mac offiziell angekündigt!

chromeDerzeit behauptet sich Googles hauseigener Browser Google Chrome seit Anfang September 2008 unter beliebten Browsern wie Mozilla Firefox oder Internet Explorer auf dem Browser-Markt. Bereits Anfang Dezember verkündete man den finalen Status der Windows-Version und kündigte in diesem Zusammenhang entsprechende Versionen für Mac und Linux an.

Brian Rakowski, seines Zeichen Google Chrome Produktmanager, hat nun angekündigt, dass man derzeit an einer Mac- und Linus-Version seines Browsers arbeite. In den nächsten sechs Monaten werden uns demnach erste Previews und Beta-Versionen erreichen. Es bleibt also weiterhin spannend, ob man sich auf Mac und Linux auch einen Namen machen kann. Man bedenke, dass Googles Browser quasi aus dem Nichts auf den Markt gebracht wurde und innerhalb von 24 Stunden von rund einem Prozent der Internet-Nutzer verwendet wurde.

Entsprechende Versionen werden erst mit der Chrome Version 2 möglich, da man hier ein eigenes HTTP-Protokoll implementiert, statt auf die WinHTTP-Protokolle zurückzugreifen. In Google Chrome sind die Tabs neu angesiedelt. Jeder Tab hat einen eigenen Prozess, sodass nie der ganze Browser abstürzt, sondern nur der entsprechende Tab.

via heise.de

Google Chrome für Mac offiziell angekündigt!
3.67 (73.33%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Mhhh, Google als Startseite ist ja vollkommen in Ordnung. Allerdings ist ein Google-Browser, der auch noch „überwacht“ wie, wann und wo ich surfe etwas zu viel des Guten.

    Ein weiterer Schritt der allmächtigen Datenkrake.

  2. Da gebe ich DatNiggo recht. Jedoch kommt Google auch so irgendwie an unsere Daten. Es reicht ja eigentlich schon, wenn man bei YouTube angemeldet ist.
    Naja, ich bleibe trotzdem beim Firefox, gefällt mir allein optisch schon besser als Chrome.

  3. Es ist und bleibt Ansichtssache. Wer die Datenpolitik nicht unterstützt, der wird sich mit Sicherheit auch nicht bei Google anmelden oder gar Dienste bzw. den Browser von Google nutzen. Selbst über mich lassen sich zahlreiche Informationen über Google allgemein finden. Ich nutze auch Firefox, da ich auf einige Plugins nicht verzichten kann und will. Trotz dessen gefällt mir Google Chrome.