Home » iPhone & iPod » Apple-Keynote: Push-Notification, Copy&Paste und Spotlight

Apple-Keynote: Push-Notification, Copy&Paste und Spotlight

apple-2009-iphone-3-1230-rmIm vorherigen Artikel haben wir bereits erste äußerliche Neuerungen angesprochen, nun soll es zu den wesentlichen softwareseitigen Neuerungen kommen. Zunächst möchten wir mit dem Push-Notification-Service beginnen, der es ermöglicht Applikationen im Hintergrund weiterhin zu betreiben. Was ursprünglich bereits für das letzte Jahr angekündigt wurde, findet nun seinen Weg in das iPhone OS 3.0.

Deswegen entschuldigte man sich zunächst für die Verspätung, gab jedoch an, dass durch die Vielzahl an neuen Applikationen, die ebenfalls von diesem Dienst Gebrauch machen wollten, zu dieser Verzögerung geführt haben. Auf die Frage warum man keine Hintergrundprozesse gewehrt, entgegnete man, dass es für die Kunden zu viele negative Vorteile hätte. So bewieß ein Test mit einem AIM-Client, dass die Akkulaufzeit um bis zu 80 Prozent und mehr abnahm.

Aus diesem Grund entschied man sich für ein Drittanbieter-Push-Notification-System, das nur rund 20 Prozent an Akkukapazität in Anspruch nimmt. Das System funktioniert folgendermaßen: Wenn man sich beispielsweise in ein AIM-Netzwerk via iPhone-App einloggt und diese dann wieder beendet wird automatisch auch die Verbindung zum Server getrennt. Genau hier setzt der PN-Service jetzt an indem er diese Verbinung aufrecht hält. Und was ist das konkrete Problem dabei? Wenn kein entsprechendes Drittanbieter-System zur Verfügung steht, kann der Push-Notification-Service auch nicht verwendet werden.

apple-2009-iphone-3-1366-rmNächster Punkt ist nun das lang erhoffte und schließlich gestern von Kevin Rose angekündigte Copy&Paste. Apple erwähnte zurecht, dass es nicht einfach gewesen ist eine optimale Lösung zu finden, die nutzerfreundlich, einfach und zugleich funktional ist. Aber es ist ihnen wahrlich gelungen. Per Doppelklick auf ein einzelnes, selektiertes Wort oder eine selektierte Textpassage erscheint eine dunkle Blase (Cloud), die „Cut“, „Copy“ und „Paste“ enthält. Um ganze Textblöcke oder eine Textpassage muss zunächst in einen Freiraum ein Doppelklick gemacht werden, anschließend kann man auswählen, ob man nur eine bestimmte Textpassage selektieren möchte oder den ganzen Artikel, anschließend kann der jeweilige Teil kopiert werden. Copy&Paste funktioniert natürlich auch programmübergreifend. In Safari muss lediglich der gewollte Textabschnitt selektiert werden und dann lang mit dem Finger drauf geklickt werden. Anschließend erscheint eine „Copy“-Wolke. Daneben können auch HTML-Dateien kopiert werden. Um die Zwischenablage zu leeren genügt ein einfaches Schütteln.

apple-2009-iphone-3-1414-rm2Zu guter letzt gibts auf dem iPhone nun auch eine Suche, die alle Apple-Anwendungen umfasst. Wie auf dem Mac hört diese auf den Namen „Spotlight“ und funktioniert auch genauso. Dafür hat man extra einen eigenen Homescreen eingeführt – dieser befindet sich immer ganz links. Wirklich viel muss man dazu nicht sagen, die Suche (soll so) funktionieren wie die auf dem Mac. Mit entsprechenden Icons werden die Suchergebnisse hervorgehoben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy